Mehr Sitzabstand

KLM führt Eco-Plus in Europa ein

29.11.2012 - 12:56 0 Kommentare

KLM bietet ihre Economy-Comfort-Class künftig auch auf innereuropäischen Flügen an - auch auf bestimmten Deutschland-Verbindungen.

Economy Comfort Class bei KLM

Economy Comfort Class bei KLM
© KLM

Economy Comfort Class bei KLM

Economy Comfort Class bei KLM
© KLM

Economy Comfort Class bei KLM

Economy Comfort Class bei KLM
© KLM

Sitz der Economy Comfort Class bei KLM

Sitz der Economy Comfort Class bei KLM
© KLM

KLM Boeing 737-700

KLM Boeing 737-700
© AirTeamImages.com - nustyR

KLM Royal Dutch Airlines führt ihre Economy-Comfort-Zone zum 1. Dezember auch auf den Europa-Flügen an Bord ihrer Boeing 737 ein. KLM setzt diesen Typ unter anderem auch nach Berlin und Hamburg ein.

Die Economy-Comfort befindet sich im vorderen Teil der Economy Class und verfügt über bis zu zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit und eine fast doppelt so weit nach hinten verstellbare Rückenlehne. Nach der Landung können Passagiere außerdem schneller von Bord gehen. DerService entspricht aber dem der Economy Class.

Der Aufpreis für einen Sitz in der Economy Comfort-Zone beträgt 20 bis 30 Euro für innereuropäische Flüge (oder 5.000 bis 7.500 Flugmeilen). Vielflieger mit Platin-Status im „Flying Blue“-Programm und Kunden, die ein flexibles Economy-Ticket gekauft haben, bezahlen keinen Aufpreis. Gold- und Silber-Statuskunden erhalten Ermäßigungen.

Von: airliners.de mit KLM
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Air France hat ihre First Class komplett umgestaltet. Air France/KLM baut ihr Meilenprogramm um

    Das Air-France/KLM-Vielfliegerprogramm Flying Blue wird umstrukturiert. Künftig gilt: Je mehr Geld ausgegeben wird, desto mehr Meilen werden dem Konto gutgeschrieben. Dennoch gibt es eine klare Einschränkung.

    Vom 08.11.2017
  • "Maßgeschneiderte Lösungen statt Einheitsbrei" ist das Versprechen von "bite" in Sachen Reiseversicherung. Lufthansa Innovation Hub will Versicherungen personalisieren

    Der Lufthansa Innovation Hub will die Reiseversicherung konfigurierbar machen. Unter bite-insurance.de können Kunden nach Unternehmensangaben erstmals genau definieren, welche "individuellen Sorgen" versichert werden sollen. Partner für den Test der "Reiseversicherung à la carte" sind Eurowings und Hanse Merkur.

    Vom 06.10.2017
  • "Jetzt schon für Zuhause einkaufen" wirbt der Rewe-Lieferservice im Lufthansa-FlyNet. Lufthansa kooperiert mit Rewe

    Fluggäste auf der Lufthansa-Langstrecke können jetzt kostenlos das Bord-Internet nutzen, um bei Rewe einkaufen. Im Rahmen eines dreimonatigen Pilotprojekts können Reisende so den Kühlschrank zu Hause bequem wieder füllen, wie beide Unternehmen mitteilten.

    Vom 05.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus