Kingfisher ab Februar bei Oneworld

20.12.2011 - 15:38 0 Kommentare

Die indische Kingfisher Airlines wird der Oneworld-Allianz im Februar des kommenden Jahres beitreten. Sie gibt den Startschuss für die größte Expansion des Bündnisses seit fünf Jahren, denn es folgen noch im gleichen Jahr Air Berlin und Malaysia Airlines.

Airbus A320 der Kingfisher - © © Kingfisher -

Airbus A320 der Kingfisher © Kingfisher

Kingfisher Airlines wird am 10. Februar des kommenden Jahres der Airline-Allianz Oneworld beitreten. Die indische Fluggesellschaft ist damit die erste Fluglinie des Subkontinents die einem globalen Luftfahrtbündnis beitritt, teilte Oneworld am Montag mit. Im Sommer hatte das Konkurrenz-Bündnis Star Alliance den Beitrittsprozess der Air India ausgesetzt.

Kingfisher ist zugleich die erste von drei Fluggesellschaften, die im kommenden Jahr Aufnahme in die Oneworld finden, denn kurz darauf sollen auch Air Berlin und zum Jahresende Malaysia Airlines integriert werden. Nach Angaben der Oneworld ist dies der größte Mitgliederzuwachs der letzten fünf Jahre.

Durch das neue Mitglied könne Oneworld ihren Einflussbereich in einen der wichtigsten Wachstumsmärkte erweitern, sagt Bruce Ashby, CEO der Oneworld. Kingfisher bringt in das gemeinsame Netz 54 Destinationen in neun Ländern ein – davon 40 neue Oneworld-Ziele. Umgekehrt profitiere Kingfisher vom Zugriff auf ein globales Streckennetz, das dann fast 800 Ziele in rund 140 Ländern umfasst, ergänzt Ashby.

Die indische Airline hatte im vergangenen Februar ihre Absicht bekannt gegeben, dem Bündnis beizutreten. Im Juni erhielt sie die formelle Einladung. Den Beitrittsprozess begleitete das Oneworld-Gründungsmitglied British Airways.

Von: airliners.de mit Oneworld
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • EIn Airbus A321 der Germania startet auf Teneriffa. Germania plant mehr Codeshares

    Ferienflieger Germania hat seine technischen Möglichkeiten erweitert. Nun soll es mehr Codeshares mit ausländischen Carriern geben, auch eine App ist in Vorbereitung und der Vertrieb soll ausgebaut werden.

    Vom 05.04.2018
  • Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. Reisebüros protestieren gegen Eurowings-Ausfälle

    Der unregelmäßige Flugbetrieb bei Eurowings nervt nicht nur Passagiere - auch Reisebüros ärgern sich über die Mehrarbeit durch Flugplanänderungen. Jetzt fordern rund 130 Büros von der Airline eine finanzielle Entschädigung.

    Vom 22.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus