Kein Kaufangebot für Flugplatz Cottbus-Drewitz

21.12.2015 - 10:59 0 Kommentare

Die Zukunft des Flugplatzes Cottbus-Drewitz in Südbrandenburg bleibt ungewiss. Im Oktober war ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. "Konkrete Kaufangebote liegen nicht vor", sagte Insolvenzverwalter Udo Feser jetzt der dpa.

Eine Luftaufnahme zeigt den Verkehrslandeplatz Cottbus-Drewitz. - © © dpa - Michael Helbig

Eine Luftaufnahme zeigt den Verkehrslandeplatz Cottbus-Drewitz. © dpa /Michael Helbig

Der Flugplatz nördlich von Cottbus ist für Hobby- und Geschäftsflüge gedacht. Die Landebahn ist wegen Schäden aber gesperrt. Nur eine Graspiste können Sportflugzeuge nutzen. Bis Juni 2016 ist der 348 Hektar große Flugplatz noch für den Flugbetrieb zugelassen, wie Feser ergänzte.

2014 hatte die international agierende Investorengruppe Flacks Group den Flugplatz gekauft und angekündigt, ein großes Wartungscenter für Passagier- und Cargomaschinen bauen zu wollen. Vor dem Verkauf war der Landkreis Spree-Neiße Hauptanteilseigner. Lange hatte es gebraucht, bis ein Käufer gefunden war. Im Juli hatte der Flugplatz dann Insolvenz angemeldet.

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Blick vom Tower des insolventen Flugplatzes Drewitz nahe Cottbus. Flugplatz Cottbus-Drewitz hat neuen Eigentümer

    Neue Hoffnung für den Flugplatz Cottbus-Drewitz: Nach Jahren des Niedergangs hat ein lokales Konsortium jetzt einen Teil des Geländes im Süden Brandenburgs übernommen. Die Pläne klingen ambitioniert.

    Vom 12.02.2018
  • Terminal des Hauptstadtflughafens BER. BER-Terminal könnte noch später fertig werden

    Das Hauptterminal des künftigen Großflughafens BER wird laut Presseberichten nicht wie geplant im August fertig. Airport-Chef Lütke Daldrup muss unterdessen für die Gesamteröffnung im Oktober 2020 kämpfen.

    Vom 13.02.2018
  • Die Streiks bei der Lufthansa haben 2015 für viele Schlagzeilen gesorgt. Lufthansa streicht jeden zweiten Flug

    Streik von Verdi an vier deutschen Flughäfen: Die Lufthansa streicht für Dienstag die Hälfte der geplanten Verbindungen - dies sind rund 740 Verbindungen. airliners.de mit einer Auswertung der Annullierungen an deutschen Airports.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus