Kapazitätsausbau: LBAS eröffnet neuen Hangar in Berlin-Schönefeld

26.08.2013 - 16:19 0 Kommentare

Lufthansa Bombardier Aviation Services wächst am Heimatstandort Berlin-Schönefeld. In einem ehemaligen Lufthansa-Technik-Hangar ist nun Platz für weitere Businessjets. Auch für die künftige Global 7000/8000 ist man gerüstet.

Lufthansa Bombardier Aviation Services hat in Berlin-Schönefeld einen zusätzlichen Hangar eröffnet. - © LBAS -

Lufthansa Bombardier Aviation Services hat in Berlin-Schönefeld einen zusätzlichen Hangar eröffnet. LBAS

Die Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH (LBAS) hat an der Heimatbasis in Berlin-Schönefeld einen zusätzlichen Hangar übernommen. Der auf Bombardier-Businessjets spezialisierte Wartungs- und Reparaturdienstleister will damit die Grundlagen für weiteres Wachstum schaffen.

Nach abgeschlossener Renovierung und umfassender Modernisierung eines von der Lufthansa Technik übernommenen Hangars steht nun zusätzliche Kapazität zur Verfügung, um ein Flugzeug der Bombardier Global Serie und vier Flugzeuge bis zur Größe eines Challengers 850 aufzunehmen.

Der Hangar wurde mit einem Batterie-Shop und einer Werkstatt für die Aufarbeitung von Rädern sowie Büros und Aufenthaltsräumen erweitert. Der neue Hangar ist außerdem in der Lage, ein Flugzeug der neuen Global Serie 7000/8000 aufzunehmen, die Bombardier in den nächsten Jahren auf den Markt bringen wird.

Mit dem Ausbau der Hangarkapazität steigt auch die Zahl der Mitarbeiter erneut an. So wurden allein in diesem Jahr nach LBAS-Angaben zwölf neue Arbeitsplätze besetzt, davon zehn Techniker. Aktuell sind damit insgesamt 183 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei LBAS beschäftigt.

Von: airliners.de mit LBAS
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die Embraer-Flotte wird im Austrian Streckennetz zu über 70 Destinationen in Europa eingesetzt. Austrian flottet letzten bestellten Embraer-Jet ein

    Austrian Airlines hat den siebzehnten und damit vorerst letzten neuen Embraer-Jet in Betrieb genommen. Wie die Airline mitteilt, absolvierte dieser seinen Erstflug von Wien aus. Die Embraer-Maschinen ersetzen Fokker-Flugzeuge, die schrittweise ausgeflottet werden.

    Vom 09.08.2017
  • Die Passagiere dieses ersten in Rostock-Laage statt Berlin-Schönefelds gelandeten Easyjet-Flugs wurden mit Bussen in die Hauptstadt befördert. Rostock-Laage ist nachts Ausweichflughafen für Easyjet

    Der Airport Rostock-Laage agiert nachts als Ausweichflughafen für Berlin-Schönefeld für Easyjet. Dies teilt der Airport mit. Aufgrund von Bauarbeiten auf der Nordbahn gilt bis Ende Oktober in Schönefeld das BER-Nachtflugverbot.

    Vom 24.07.2017
  • Völkerrechtlich ist der Luftraum freier als alle anderen Bewegungsräume. Freiheit auf dem Mittelsitz

    Schiene, Straße, Luft (6) Ein großer Teil unserer Freiheiten hängt mit Mobilität zusammen. Wir sollten sie schützen und sie genießen - in der Luft wie auf der Straße, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 21.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus