Kabelschaden am Flughafen Tegel kostet halbe Million Euro

28.07.2017 - 13:42 0 Kommentare

Nach einem Kurzschluss durch eingedrungenes Wasser muss ein 2,4 Kilometer langes Starkstromkabel am Flughafen Berlin-Tegel ausgetauscht werden. Die Reparaturen kosten rund 500.000 Euro und dauern bis Ende August, teilte die Flughafengesellschaft FBB mit. Bei einem Unwetter Ende Juni sei ein Kabelschacht unter dem Vorfeld überflutet worden.

Seit dem verheerenden Unwetter Ende Juni bekomme unter anderem der Tower in Tegel über eine Ersatzleitung Strom, so die FBB. - © © dpa - Paul Zinken

Seit dem verheerenden Unwetter Ende Juni bekomme unter anderem der Tower in Tegel über eine Ersatzleitung Strom, so die FBB. © dpa /Paul Zinken

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Das Display des Pilotenassistenzsystems LNAS (Low Noise Augmentation System) im A320. Lufthansa testet leiseres Anflugverfahren LNAS

    Das neue Pilotenassistenzsystem LNAS (Low Noise Augmentation System) soll leisere und effizientere Anflüge ermöglichen. Die Lufthansa baut das vom DLR entwickelte System nun in ihre Airbus-A320-Flotte ein und startet einen Langzeit-Test.

    Vom 03.05.2018
  • Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU): "Ich bin ein Fan von Tegel." Verkehrsminister Scheuer zu Tegel: "Die Uhr tickt"

    Verkehrsminister Scheuer will schnell mit den Verantwortlichen über einen Fortbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel sprechen. Denn sonst stünde die Hauptstadt womöglich ab 2019 ohne Airport da. Der Senat kontert.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus