Jörg Eberhart neuer AeroLogic-Geschäftsführer

10.02.2010 - 14:15 0 Kommentare

Lufthansa Cargo hat Jörg Eberhart zum Geschäftsführer der am Flughafen Leipzig angesiedelten Tochter AeroLogic ernannt. Er folgt damit auf Thomas Papke, der im März zur Lufthansa wechselt.

Jörg Eberhart - © © Lufthansa -

Jörg Eberhart © Lufthansa

Jörg Eberhart wird neuer Geschäftsführer der Frachtfluggesellschaft AeroLogic. Der 40-Jährige trete die Nachfolge von Thomas Papke an, der zum 15. März zur Lufthansa Passage wechsle und dort die Leitung des Einkaufs übernehme, sagte ein Sprecher von Lufthansa Cargo am Mittwoch. Der 53-jährige Papke war seit 2007 AeroLogic-Geschäftsführer.

Eberhart ist gegenwärtig bei Air Dolomiti als Vice President tätig. Der studierte Diplomkaufmann und ausgebildete Airbus-Flugkapitän werde zum nächstmöglichen Zeitpunkt seine neue Aufgabe antreten und gemeinsam mit Ulf Weber die AeroLogic GmbH führen, hieß es. Weber ist bereits seit Mitte 2009 Geschäftsführer des gemeinsamen Unternehmens von DHL Express und Lufthansa Cargo AG.

Für beide Gesellschaften fliegt AeroLogic seit Juni 2009 auf interkontinentalen Strecken. Zum Unternehmen gehören nach eigenen Angaben derzeit mehr als 120 Beschäftigte inklusive Piloten. Die Flotte soll bis Ende 2010 acht Boeing 777F umfassen, von denen die ersten vier 2009 ausgeliefert wurden. Die AeroLogic GmbH hat ihren Sitz in Schkeuditz.

Von: ddp, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Oliver Lackmann Niki-Chef Oliver Lackmann geht

    Mitten im juristischen Ringen um ihr Fortbestehen muss sich die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki auch noch personell neu aufstellen. Dennoch hält der Carrier unverdrossen an den Vorbereitungen für seinen Neustart fest.

    Vom 10.01.2018
  • Bernard Gustin. Brussels skizziert Eurowings-Pläne

    Lufthansa-Zukauf Brussels soll in Eurowings integriert werden. Wegen der Air-Berlin-Pleite hat man die Pläne aber aufgeschoben. Laut CEO Gustin gibt es nun jedoch zwei neue Stellschrauben.

    Vom 03.01.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa-Chef nennt Monopolvorwürfe "absurd"

    Bahn, Fernbus und bald Easyjet: Lufthansa-Chef Spohr rechnet innerdeutsch mit "härterem Wettbewerb, als Air Berlin es je war". Gleichzeitig weist er erneut die Monopolvorwürfe wegen hoher Ticketpreise zurück.

    Vom 27.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus