Jettainer schließt Zertifizierung von Reparaturwerkstätten für Lademittel ab

27.11.2015 - 11:00 0 Kommentare

Der Lademittelmanager Jettainer hat die Zertifizierung seiner weltweiten Reparaturpartner abgeschlossen. Alle Betriebe, die dem Reparaturnetzwerk angehören, haben im Rahmen eines Audits die Einhaltung der Qualitätsrichtlinien von Jettainer nachgewiesen und das im Frühjahr eingeführte Siegel "Certified Repair Partner" erhalten, teilte das Unternehmen mit.

Die Auswahl und Auditierung von Werkstätten für Luftfrachtcontainer und -paletten führt Jettainer auf Basis internationaler Branchenstandards sowie spezieller Kundenwünsche durch. - © © Jettainer -

Die Auswahl und Auditierung von Werkstätten für Luftfrachtcontainer und -paletten führt Jettainer auf Basis internationaler Branchenstandards sowie spezieller Kundenwünsche durch. © Jettainer

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  •  Bei der Lufthansa Group hatte Mühlenkamp mehrere leitende Führungspositionen im Bereich Boden- und Flugbetrieb inne und war in Deutschland, Europa sowie den Vereinigten Staaten tätig. Jettainer verstärkt Management

    Frank Mühlenkamp verstärkt ab sofort als Director Operations die Jettainer GmbH. Beim Ladespezialisten verantwortet er laut Mitteilung die Steuerung und Wartung der Container und Paletten weltweit. Die Lufthansa-Cargo-Tochter Jettainer ist für 24 Fluggesellschaften im Einsatz sind.

    Vom 06.09.2017
  • Eine Boeing 757 der DHL Airways steht am Flughafen Stuttgart. DHL nimmt Stuttgart-Köln/Bonn auf

    DHL Airways nimmt eine neue innerdeutsche Route zwischen Köln/Bonn und Stuttgart auf. Das teilte der Flughafen mit. Eine Boeing 757 fliegt ab sofort täglich zwischen Baden-Württemberg und dem Drehkreuz des Logistikers in Köln.

    Vom 26.09.2017
  • Luftfrachtabfertigung am Flughafen Frankfurt. Neue Mitglieder für die Air Cargo Community Frankfurt

    Ab sofort gehören die Speditionen a. hartrodt, AF Logistik, Bolloré und Hermes zur Air Cargo Community Frankfurt. Wie die Interessenvertretung mitteilt, erhält sie zudem Unterstützung durch die Hochschule Rhein-Main, die neben der Frankfurter University of Applied Sciences nun engagiert ist.

    Vom 22.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus