Jetblue Airways verliert CFO

19.10.2011 - 11:44 0 Kommentare

Der Chief Financial Officer (CFO) der Jetblue Airways, Ed Barnes, verlässt die New Yorker Lowcost-Airline. Übergangsweise wird Mark Powers das Amt übernehmen.

Der Finanzchef der US-amerikanischen Lufthansa-Beteiligung JetBlue, Ed Barnes, verlässt das Unternehmen. Es sei eine "persönliche Entscheidung", sagte ein Unternehmenssprecher in der Nacht auf Mittwoch.

Mit sofortiger Wirkung werde Schatzmeister Mark Powers aus dem eigenen Unternehmen das Amt des Finanzchefs vorläufig übernehmen, während das Unternehmen einen neuen Finanzchef suche. Barnes verlasse das Unternehmen nach rund vier Jahren im Amt. Lufthansa ist mit 15,6 Prozent an JetBlue beteiligt.

Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018
  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus