Sparmaßnahmen

Jet Airways will Flotte verkleinern

22.04.2009 - 07:46 0 Kommentare

Jet Airways will zahlreiche Boeing 737 verleasen und so ihre Flotte um knapp ein Fünftel verkleinern. Dies berichtet die indische „Economic Times“ unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten Jet-Airways-Mitarbeiter. Grund für diese Kapazitätenreduzierung sei die sinkende Nachfrage.

Boeing 737-800 der Jet Airways - © © AirTeamImages.com -

Boeing 737-800 der Jet Airways © AirTeamImages.com

Jet Airways betreibt derzeit eine Flotte von 87 Maschinen, von denen dem Bericht zufolge rund 15 Flugzeuge des Typs Boeing 737 verleast werden sollen. Eine Unternehmenssprecherin wollte dies gegenüber der „Economic Times“ nicht offiziell bestätigen, räumte jedoch ein, dass die Airline derzeit, in Erwartung einer schwachen Saison, Maßnahmen zur Optimierung der Kapazitäten untersuche. Um wie viele Flugzeuge die Flotte reduziert werden solle, sei noch nicht entschieden.

Der Carrier verleast bereits insgesamt neun Langstreckenflugzeuge an Gulf Air, Turkish Airlines und Oman Air. Jet Airways hatte ihre Kapazitäten bereits im Winter um 18 bis 20 Prozent gekürzt. Um Kosten zu sparen, zentralisiert die Airline derzeit ihre Aktivitäten in Mumbai und schließt Büros an anderen Standorten. Alle Expansionspläne wurden auf Eis gelegt. Wie die „Economic Times“ weiter berichtet, sank der Marktanteil der Airline in Indien während des ersten Quartals 2009 auf 17,9 Prozent. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 22,7 Prozent.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Jet Airways Boeing 777 Air France/KLM und Jet Airways kooperieren stärker

    Air France/KLM und die indische Jet Airways wollen die Zahl der Flüge von Indien nach Europa zu steigern und Paris so- wie Amsterdam zu Drehkreu-zen für Anschlussflüge in die USA zu machen, heißt es in einer gemeinsamen Pressenotiz. Damit wollen sich die Gesellschaften nach Spekulationen der Nachrichtenagentur Reuters auch stärker gegen Etihad aufstellen, der Anteilseigner der indischen Airline ist-

    Vom 30.11.2017
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Boeing-Maschine der Ryanair. Ryanair stationiert Reserve-Maschinen in Frankfurt

    Ryanair hat mit seinen engen Umläufen besonders viele späte Landefenster kurz vor 23 Uhr am Flughafen Frankfurt. Die Iren landen häufig zu spät, müssen deswegen zum Rapport im Ministerium und einigen sich auf Hilfsmaßnahmen.

    Vom 08.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus