Streckenausbau

Jet Airways eröffnet neue Hongkong-Route

26.08.2009 - 12:22 0 Kommentare

Die private indische Jet Airways hat die Eröffnung einer weiteren Route nach Hongkong verkündet. Ab Ende September steuert die Airline die Metropole im Süden Chinas neben Mumbai auch ab Delhi nonstop an.

Airbus A330-200 der Jet Airways - © © AirTeamImages.com -

Airbus A330-200 der Jet Airways © AirTeamImages.com

Jet Airways hat die Aufnahme einer zweiten Hongkong-Verbindung bekannt gegeben. Ab 30. September wird die private indische Airline täglich mit einem Airbus A330-200 zwischen Delhi und Hongkong fliegen.

Die neue Verbindung werde die bestehende Route Mumbai-Hongkong ergänzen und richte sich sowohl an Geschäftsreisende als auch Touristen, teilte Jet Airways mit.

Der Hinflug (9W 72) startet um 22.50 Uhr Ortszeit in Delhi und erreicht Hongkong am darauffolgenden Tag um 7.05 Uhr Ortszeit. Zurück geht es mit Flug 9W 71 um 13.30 Uhr mit Ankunft in Delhi um 16.50 Uhr Ortszeit.

Im Winterflugplan, der vom 25. Oktober 2009 bis zum 27. März 2010 gültig ist, verschieben sich die Zeiten geringfügig. So startet Flug 9W 72 um 23.25 Uhr Ortszeit in Delhi und landet um 7.00 Uhr Ortszeit in Hongkong. Zurück geht es um 13.30 Uhr mit Ankunft in Delhi um 17.20 Uhr Ortszeit.

Jet Airways hat erst kürzlich die Dienste nach Nahost ausgebaut und bedient nun neun Ziele in der Region.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Flugzeuge am Köln/Bonn Airport. Easyjet verhandelt weiter mit Air Berlin

    Easyjet will in Berlin-Tegel groß durchstarten. Mit Air Berlin verhandelt der Billigflieger daher auch nach dem Teilverkauf an Lufthansa weiter. Undurchsichtig bleibt, worüber genau. Derweil drängt die Zeit.

    Vom 16.10.2017
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus