Jazeera Airways ordert Total Technical Support TTS

22.11.2005 - 10:00 0 Kommentare

Die private Airline Jazeera Airways hat die Lufthansa Technik AG für die technische Unterstützung ihrer wachsenden Airbus A320-Flotte ausgewählt. In den nächsten zehn Jahren wird das Hamburger Unternehmen für die Wartung, Reparatur und Überholung von Verkehrs- und VIP-Flugzeugen seinen Total Technical Support TTS für eine Flotte von mindestens vier Flugzeugen liefern. Zwei Airbus A320 wurden bereits ausgeliefert, zwei weitere werden im Sommer nächsten Jahres folgen. Der Vertrag beinhaltet auch alle weiteren Flugzeuge, die zu Jazeeras Flotte in der Zukunft hinzukommen.

Im Rahmen des Abkommens wird Lufthansa Technik auch umfangreiche Engineering-Services und Wartungsleistungen an Jazeeras Heimatflughafen in Kuwait bereitstellen. Außerdem ergänzt ein vollständiger Komponentensupport die neue Kooperation, der die Teilnahme am Komponenten-Pool der Lufthansa Technik beinhaltet. In den kommenden Monaten wird der MRO-Spezialist Jazeera Airways bei der Einrichtung einer eigenen Line Maintenance-Station nach EASA Part 145 unterstützen.

"Unser spezielles Geschäftsmodell ermöglicht es uns, durch einen elektronisch integrierten Betrieb, modernste Buchungs- und Ticketsysteme sowie Nutzung eines einzigen Flugzeugtyps die Kosteneffizienz zu optimieren. Da ein zuverlässiger und wirtschaftlicher Betrieb einen Teil unseres zukünftigen Erfolgs darstellt, haben wir Lufthansa Technik ausgewählt, eines der angesehensten Unternehmen in der Branche", sagte Marwan Boodai, Vorstandsvorsitzender von Jazeera Airways. "Wir schreiben ein neues Kapitel des Luftverkehrs im Nahen Osten und haben von Beginn an die besten Partner zu unserer Unterstützung ausgewählt."

"Als jüngster Start-up Carrier im Nahen Osten betreibt Jazeera Airways bereits ein anspruchsvolles Netz mit besonderen betrieblichen Anforderungen für hoch ausgelastete Flugzeuge. Wir freuen uns, für dieses weit reichende Wartungsabkommen ausgewählt worden zu sein und unseren vollständigen Service für die Airbus A320-Flotte anbieten zu können," sagte August Wilhelm Henningsen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik AG. "Der Nahe Osten ist einer der am schnellsten wachsenden Luftfahrtmärkte, und wir wollen an diesem Aufschwung weiter teilnehmen."

Jazeera Airways ist die erste Luftfahrtgesellschaft in Privatbesitz in Kuwait und dem Nahen Osten. Sie wurde im Jahre 2004 als Aktiengesellschaft in Kuwait gegründet, nachdem die kuwaitische Regierung die Luftfahrt liberalisiert hat. Die Fluggesellschaft betreibt ihre eigenen neuen mit komfortablen Ledersitzen für 165 Passagiere ausgerüsteten Airbus A320-Flugzeuge, die über großzügige Beinfreiheit und Live-TV-Unterhaltung verfügen. Fluggäste können an Bord auch eine Vielzahl von Speisen und Getränken kaufen. Mit dem Eintreffen des zweiten Flugzeugs hat die Fluggesellschaft ihr Routennetz auf insgesamt fünf Ziele im Nahen Osten ausgedehnt: Dubai, Beirut, Amman, Damaskus und Bahrain. Die Fluggesellschaft plant außerdem in naher Zukunft, den Flugbetrieb nach Alexandria, Luxor und zum indischen Subkkontinent aufzunehmen.

Von: Lufthansa Technik AG
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Heckflosse der Boeing 737. Boeing steht vor Lieferschwierigkeiten

    Neben Airbus plagen jetzt auch US-Hersteller Boeing Lieferschwierigkeiten. Laut einem Medienbericht soll eine Vielzahl von 737-Maschinen bei Seattle abgestellt sein. Die Gründe liegen wohl nicht nur bei den Zulieferern.

    Vom 21.08.2018
  • Eine fabrikneue A321neo von Airbus. Neos: Airbus kämpft nun mit der Auslieferung

    Airbus muss erneut die Auslieferung einiger A321-Maschinen verschieben. Grund dafür sind wohl nicht mehr Fehler bei den Triebwerken, sondern Probleme bei der Verkabelung einer bestimmten Variante.

    Vom 24.10.2018
  • Ab 2024 soll die E10-Maschine in Serienproduktion gehen. Münchner sammeln Millionen für E-Flug ein

    Ein Münchner Start-Up will in sechs Jahren kommerzielle Elektroflugzeuge zur Serienreife bringen. Unterstützung kommt aus Fernost: Mit einem chinesischen Unternehmen entsteht eines der größten Kompetenzzentren für E-Fliegen.

    Vom 18.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »