Japan Airlines erweitert Flotte um bis zu 27 Embraer E-Jets

28.08.2014 - 10:55 0 Kommentare

Japan Airlines hat bei Embraer 15 E-Jets der Typen E170 beziehungsweise E190 bestellt. Zudem wurde eine Option über weitere zwölf Maschinen der E-Jet-Familie unterzeichnet.

Embraer E-Jets in der Farben der Japan Airlines. - © © Embraer -

Embraer E-Jets in der Farben der Japan Airlines. © Embraer

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Embraer-Flugzeuge der Modellreihen 190, 175 und 170. Embraer liefert 2017 weniger Flugzeuge aus

    Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer hat im vergangenen Jahr 210 Flugzeuge ausgeliefert und damit 15 weniger als noch im Vorjahr. Nach einer Mitteilung handelt es sich dabei um 101 kommerzielle Maschinen (79x Typ E170, 12x E190 und 10x E195) sowie 109 Geschäftsreiseflugzeuge.

    Vom 18.01.2018
  • Fertigungshalle des Airbus A320 in Tianjin: Bis 2020 will der Flugzeughersteller 184 Maschinen an chinesische Gesellschaften ausliefern. Airbus zieht nächsten Großauftrag an Land

    Bis 2020 will der europäische Flugzeugbauer 184 Maschinen an chinesische Airlines liefern. Auch weltweit baut Airbus die Produktion für den Mittelstreckenjet aus. Neue Hoffnung gibt es auch für die A380.

    Vom 10.01.2018
  • Arbeiten am Rumpf einer A330-800 in Hamburg. Offenbar Rekordjahr für Airbus

    Airbus hat offenbar ein Rekordjahr hinter sich. Der Konzern hat 2017 nach Angaben eines Berichts der Nachrichtenagentur Reuters 703 Maschinen ausgeliefert. Das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Die offiziellen Zahlen sollen am 15. Januar bekanntgegeben werden.

    Vom 03.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus