Januar: Easyjet legt stärker zu als Ryanair

07.02.2018 - 11:30 0 Kommentare

Monatsbilanz der Billigflieger: Easyjet und Ryanair haben im Januar mehr Passagiere befördert. Die Zuwachsraten fallen aber unterschiedlich aus. Und bei den Verkehrszahlen in Tegel hält sich Easyjet noch bedeckt.

Flugzeuge von Easyjet und Ryanair in Stansted. - © © Stansted Airport -

Flugzeuge von Easyjet und Ryanair in Stansted. © Stansted Airport

Die beiden größten Billigflieger Europas haben im Januar ihre Passagierzahlen gegenüber dem Vorjahresmonat gesteigert: Ryanair meldet 9,3 Millionen Passagiere und damit ein Plus von sechs Prozent. Easyjet kam nach eigenen Angaben auf knapp 5,2 Millionen, das sind 8,7 Prozent mehr. Wie in den vier Monaten zuvor ist Easyjet damit stärker gewachsen als die irische Konkurrentin, die nach der Zahl der Fluggäste vorn bleibt.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Billigflieger Easyjet und Ryanair, und zwar von Januar 2017 bis Januar 2018.

Tatsächlich dürfte Easyjet sogar noch stärker zugelegt haben: Am 5. Januar eröffnete der britische Low-Cost-Carrier seine neue Basis in Berlin-Tegel mit zunächst zwei Flugzeugen. Aber: Die dort beförderten Passagiere sind in den Monatszahlen aber noch nicht berücksichtigt.

Das Verkehrsaufkommen in Tegel entspreche den Erwartungen, teilte Easyjet lediglich mit. Details dazu will das Unternehmen erst im Mai im Rahmen der Halbjahreszahlen mitteilen. Bislang bedienen die Briten ab Tegel 19 Ziele, im Sommerflugplan sollen es bereits 42 sein.

Auslastung legt ebenfalls bei beiden zu

Beide Billigflieger konnten auch erneut ihre Auslastung steigern. Bei Ryanair betrug sie 91 Prozent und damit einen Prozentpunkt mehr als im Vorjanuar, bei Easyjet betrug sie mit einem Plus von 2,2 Prozentpunkten 88,4 Prozent.

© Michal Osmenda, Lesen Sie auch: Kampf um Platz drei an Europas Low-Cost-Himmel Analyse

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Check-In an den Schaltern der Easyjet am Flughafen Berlin-Schönefeld Große Billigflieger legen um fünf Prozent zu

    Im August haben Easyjet und Ryanair ihr Passagieraufkommen deutlich erhöht - beide profitieren von den Zukäufen aus dem Air-Berlin-Erbe. Weniger Flüge fielen wegen Engpässen in der Flugsicherung aus.

    Vom 06.09.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Flugzeuge von Ryanair und Easyjet auf dem Vorfeld. Easyjet wächst stärker als Ryanair

    Im September steigert Easyjet die Passagierzahl um 14 Prozent - vor allem durch das Engagement in Berlin-Tegel. Auch Ryanair kommt trotz Streiks auf ein deutliches Plus.

    Vom 05.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus