Neue Möglichkeiten mit Boeing 787

JAL prüft neue Deutschlandziele

25.04.2012 - 16:17 0 Kommentare

Das eher kleine Langstreckenmuster Boeing 787 ermöglicht neue Nonstopverbindungen abseits der großen Drehkreuze, die trotzdem wirtschaftlich betrieben werden können. Japan Airlines (JAL) hat nun die Evaluierung neuer Ziele - auch in Deutschland - gestartet.

Eine Boeing 787 setzt zur Landung in Boston an. - © © AirTeamImages.com - Ronald J Stella

Eine Boeing 787 setzt zur Landung in Boston an. © AirTeamImages.com /Ronald J Stella

Nachdem Japan Airlines (JAL) Flüge mit Boeing 787 von Tokio nach Boston aufgenommen hat, nimmt die Oneworld-Airline nun auch neue Ziele in Europa ins Visier, deren Bedienung mit größeren Langstreckenmaschinen bislang nicht wirtschaftlich realisierbar waren. Als mögliche Ziele nennt der Wirtschaftsnachrichtendienst „Bloomberg“ Madrid, Berlin und Düsseldorf, also die Drehkreuze der Oneworld-Partner Iberia und Air Berlin.

Zudem sollen zusätzliche Dreamliner-Kapazitäten zum Aufstocken der Flüge nach London und New York sowie auf einer Verbindung zum Finnair-Drehkreuz Helsinki eingesetzt werden. Verbindungen von Nagoya und Osaka nach London beziehungsweise Paris, die vor einiger Zeit aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden mussten, werden nun ebenfalls wieder ins Auge gefasst.

JAL hat bislang zwei der 45 bestellten Boeing 787 „Dreamliner“ erhalten. Die mit nur 186 Sitzen ausgestatteten Maschinen sollen unter anderen Boeing 767 und 777 auf ausgewählten Routen ersetzen.

Von: airliners. de mit Patrick Kritzinger Austrian Aviation Net
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Germania am Airport Nürnberg Germania startet erweitertes Sommerprogramm

    Nach der Insolvenz von Air Berlin startet Germania nun an etlichen ehemaligen Air-Berlin-Standorten ein umfangreiches touristisches Sommerprogramm. Dabei musste Germania zum Teil umdisponieren, denn die Konkurrenz ist hart.

    Vom 03.05.2018
  • Flugzeug von Ryanair am Airport Berlin-Tegel. Ryanair hebt in Tegel ab

    Ab Juni fliegt Ryanair unter anderem ab Berlin-Tegel - im Wet-Lease für Lauda Motion. Die Österreicher verdreifachen beinahe ihr Engagement in Deutschland. Künftig wollen sie aber vor allem mit eigenen Maschinen wachsen.

    Vom 30.05.2018
  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus