Jobabbau und Streckenstreichungen

JAL legt Rettungsplan vor

16.09.2009 - 16:10 0 Kommentare

Die angeschlagene Japan Airlines (JAL) hat einen Rettungsplan erarbeitet. Um die Kosten zu senken, will die Fluggesellschaft im großen Stil Strecken einstellen und Arbeitsplätze abbauen.

Boeing 777-200ER der JAL - © © AirTeamImages.com -

Boeing 777-200ER der JAL © AirTeamImages.com

JAL hat diese Woche einen Rettungsplan beim japanischen Verkehrsministerium eingereicht. Medienberichten zufolge will die Airline durch Streckenstreichungen und Stellenabbau ihre Kosten in den nächsten drei Jahren um rund 30 Prozent senken. Einzelheiten des Rettungsplans sollen nach Informationen des „Wall Street Journals“ Ende des Monats veröffentlicht werden.

Bereits bekannt ist allerdings, dass bis März 2012 rund 6800 Stellen gestrichen werden sollen, was einer Reduzierung der Belegschaft um 14 Prozent entspricht. Derzeit beschäftigt die Airline 48.000 Mitarbeiter. Wie die britische Zeitung „Guardian“ berichtet, erklärte JAL-Chef Haruka Nishimatsu dazu, dass die Reduzierung der Belegschaft nicht warten könne. Aufgrund der sich ändernden Rahmenbedingungen müsse auch die Größe des Unternehmens angepasst werden.

Neben dem Stellenabbau ist auch eine „drastische Umgestaltung des Streckennetzes“ vorgesehen, berichtet das „Wall Street Journal“ weiter. Internationale Flüge sollen zukünftig weniger als 50 Prozent der Verbindungen insgesamt ausmachen. Nach Angaben des „Guardian“ sollen bis März 2011 insgesamt 50 Routen gestrichen werden.

Der Rettungsplan ist für JAL entscheidend, um neue Kredite von den Banken zu bekommen. Analysten zufolge könnte die Airline bis zu 150 Milliarden Yen (rund 1,12 Milliarden Euro) in der zweiten Hälfte ihres laufenden Geschäftsjahres (bis März 2010) benötigen. JAL fliegt nach einem kräftigen Verlust bereits unter einer Staatsbürgschaft. In den letzten Tagen haben bereits auch mehrere Fluggesellschaften Interesse an dem japanischen Mitbewerber geäußert. Derzeit buhlen Delta und American Airlines um die JAL.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus