Zusammenarbeit mit neuer Alitalia

Italien wird Hub für Emirates und Etihad

25.11.2008 - 18:35 0 Kommentare

Italien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben Medienberichten zufolge eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Fluggesellschaften Emirates und Etihad Airways zukünftig eine verstärkte Nutzung italienischer Flughäfen ermöglicht. Mailand-Malpensa, Rom-Fiumicino und Venedig sollen für die arabischen Carrier „das Tor nach Europa werden“. Die neue Alitalia soll die Anschlussflüge zu weiteren Zielen bereitstellen.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Emirates zukünftig pro Woche 21 Flüge nach Mailand-Malpensa, 21 nach Rom-Fiumicino und 14 nach Venedig durchführen darf. Darüber hinaus sind der Airline 28 Cargoflüge wöchentlich erlaubt. Bislang hatte Emirates weniger als zehn Slots pro Woche an italienischen Flughäfen. Auch Etihad Airways soll von der Vereinbarung profitieren. Die Fluggesellschaft will zukünftig jeweils sieben Flüge pro Woche nach Mailand-Malpensa und Rom-Fiumicino anbieten.

Medienberichten zufolge haben Italien und die Vereinigten Arabischen Emirate die Vereinbarung im Einklang mit der Umstrukturierung der Alitalia getroffen und planen eine Zusammenarbeit der Fluggesellschaften. Wenn Emirates und Etihad ihre zusätzlichen Italien-Verbindungen aufnehmen, werde die neue Alitalia die Anschlussflüge zu anderen Zielen in Italien und Europa bereitstellen.

Die italienische Regierung hofft, dass das Abkommen Italien zu einem „Touristenziel für die Neureichen vom Golf und aus Südostasien“ machen werde.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017
  • Flugzeuge von Alitalia und Air Berlin. Warum Air Berlin und Alitalia nur fast vergleichbar sind

    Hintergrund Air Berlin ist pleite, Alitalia auch. Beide Fluggesellschaften waren Teil der Etihad-Equity-Alliance und bei beiden laufen jetzt die Insolvenzverfahren. Da hören die Ähnlichkeiten aber auch schon auf. Ein Überblick.

    Vom 12.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus