IT-Störung sorgt für Verzögerungen am Flughafen Frankfurt

26.04.2013 - 14:26 0 Kommentare

Wegen eines Computerproblems haben am Freitagmorgen am Frankfurter Flughafen vorübergehend weniger Maschinen starten und landen können. Die Störung hat für einen Ausfall von Funkfrequenzen gesorgt.

Flugbewegungen im deutschen Luftraum - © © dpa -

Flugbewegungen im deutschen Luftraum © dpa

Ein Computerproblem hat am Freitag am Frankfurter Flughafen für Verzögerungen bei Starts und Landungen gesorgt. Die IT-Störung habe einen Ausfall von Funkfrequenzen verursacht, dies habe die Kommunikation mit rollenden Flugzeugen eingeschränkt, sagte ein Sprecher der Flughafen-Betreibergesellschaft Fraport. Weil nur verzögert gestartet werden konnte, sei die Zahl der Landungen angepasst worden.

Nach Angaben des Sprechers kam es zu Verspätungen von bis zu 40 Minuten. Wie viele Flüge betroffen waren, konnte er zunächst nicht sagen. Drei Flüge Richtung Frankfurt wurden direkt zu anderen Airports umgeleitet.

Die etwa einstündige Störung war nach Angaben des Sprechers gegen 10.00 Uhr behoben. Er ging davon aus, dass die Verzögerungen danach komplett abgebaut werden. Flugzeuge in der Luft hatten nach seinen Angaben keine Probleme.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Der Fluglotse hat drei Flughäfen im Blick. DLR testet Multi-Remote-Tower-Projekt

    Die Flugsicherungen wollen zukünftig gleich mehrere kleinere Flughäfen von einem Ort aus kontrollieren. Ein neues Multi-Remote-Tower-Verfahren soll das ermöglichen. Bei Tests in Ungarn ist das DLR jetzt einen wichtigen Schritt vorangekommen.

    Vom 09.05.2019
  • Dr. Stefan Schulte (Vorstandsvorsitzender Fraport AG), Karlheinz Weimar (Aufsichtsratsvorsitzender Fraport AG), Dr. Thomas Schäfer (hessischer Staatsminister der Finanzen), Uwe Becker (Bürgermeister der Stadt Frankfurt und Aufsichtsratsmitglied Fraport AG), Matias Wenzel (Baustellenleiter nach hessischer Bauordnung) und Prof. Christoph Mäckler (Architekt). Grundstein für drittes Terminal in Frankfurt gelegt

    Am Flughafen Frankfurt beginnt mit der Grundsteinlegung der Hochbau für den ersten Flugsteig am neuen Terminal 3. Der Ausbau am größten deutschen Flughafenstandort soll die Kapazitäten deutlich steigern - und ist nicht unumstritten.

    Vom 29.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus