Iran erwartet erste Airbus-Passagierjets ab April 2017

14.12.2016 - 17:25 0 Kommentare

Die ersten Airbus-Flugzeuge werden bald in den Iran ausgeliefert. Im kommenden Frühjahr soll es soweit sein. Mit den Maschinen soll Iran Aseman Airlines modernisiert werden.

Blick auf einen im Bau befindlichen Airbus A350 XWB bei Airbus in Toulouse. - © © dpa - EPA/Caroline Blumberg

Blick auf einen im Bau befindlichen Airbus A350 XWB bei Airbus in Toulouse. © dpa /EPA/Caroline Blumberg

Der Iran erhält im Frühjahr 2017 die ersten Passagierjets des europäischen Flugzeugbauers Airbus. "Mit dem Abschluss der Verhandlungen werden sieben Airbus-Maschinen ab April nächsten Jahres an die Fluggesellschaft Iran Aseman ausgeliefert", sagte Arbeitsminister Ali Rabei jetzt der Nachrichtenagentur Isna zufolge. Mit den neuen Jets soll neben der staatlichen Iran Air auch die Flugzeugflotte der Iran Aseman modernisiert werden.

Nach dem Abschluss eines 15,7 Milliarden Euro schweren Vertrags in der vergangenen Woche mit dem US-Flugzeughersteller Boeing für den Kauf von 80 Maschinen soll Medienangaben zufolge auch der Milliardendeal mit Airbus schrittweise umgesetzt werden. Der Iran und Airbus hatten Anfang des Jahres eine grundsätzliche Vereinbarung für 118 Passagierjets im Wert von mehr als 23 Milliarden Euro erzielt.

Laut Verkehrsminister Abbas Achundi geht es in den jüngsten Verhandlungen jedoch um 100 Airbus-Maschinen sowie 20 Flugzeuge des italienisch-französischen Flugzeugherstellers Avions de Transport Régional (ATR).

© dpa, Sven Hoppe Lesen Sie auch: Iran hofft auf Unterzeichnung der Verträge mit Airbus

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018
  • A320neo der Lufthansa. Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus