Streckenausbau

Intersky nimmt Zürich-Graz auf

16.01.2013 - 08:19 0 Kommentare

Die österreichische Intersky hat einen weiteren Expansionsschritt vollzogen und eine neue Route zwischen Zürich und Graz eingeweiht. Und es gibt bereits weitere Planungen.

Begrüßung des Intersky-Erstflugs aus Zürich am Flughafen Graz am 14.1.2013

Begrüßung des Intersky-Erstflugs aus Zürich am Flughafen Graz am 14.1.2013
© Intersky

Intersky ATR72-600 am Flughafen Friedrichshafen

Intersky ATR72-600 am Flughafen Friedrichshafen
© Intersky

Stefan Ettl (Steiermark Tourismus), Peter Oncken (Geschäftsführer Intersky), Renate Moser (Geschäftsführerin Intersky) und Gerhard Widmann (Geschäftsführer Flughafen Graz).

Stefan Ettl (Steiermark Tourismus), Peter Oncken (Geschäftsführer Intersky), Renate Moser (Geschäftsführerin Intersky) und Gerhard Widmann (Geschäftsführer Flughafen Graz).
© Intersky

Intersky hat am Montag mit Zürich-Graz eine neue Strecke zwischen der Schweiz und Österreich eröffnet. Die Verbindung soll zweimal täglich bedient werden, sagte Intersky-Geschäftsführerin Renate Moser auf dem Erstflug. Die Flugzeiten seien ideal auf Geschäftsreisende aber auch Pendler und Urlauber abgestimmt. Eine dritte tägliche Verbindung sei in Planung, ergänzte Roger Hohl, Leiter Verkauf & Marketing bei Intersky.

Die Regionalfluggesellschaft setzt auf der neuen Verbindung bis Ende Januar eine Bombardier Q300 mit 50 Sitzplätzen ein. Im Februar soll dann die kürzlich ausgelieferte 70-sitzige ATR72-600 die Route übernehmen.

Mit dem Start der neuen Route verkündete Intersky, dass zum Sommerflugplan auch Salzburg-Zürich aufgenommen wird. Die Tagesrandverbindungen werden je nach Bedarf mit Q300 oder ATR72-600 bedient und könnten bei Kooperationen sogar aufgestockt werden. Intersky wird damit zu einem wichtigen Anbieter im Regionalsegment am Flughafen Zürich.

Ferner bietet Intersky in der Sommersaison 2013 im schweizer Markt auch wöchentliche Flüge zwischen Genf und Elba sowie zwischen Altenrhein und Elba an. Ebenso wird ab Altenrhein auch Olbia und Cagliari auf Sardinien im Veranstalterauftrag angeflogen. Darüber hinaus fliegt Intersky ab Zürich nach Zadar.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair betreibt eine reine Boeing-737-Flotte. Ryanair plant Umsteigeverbindungen auch an anderem Airport

    Ryanair bietet ab Juli Anschlussflüge auch ab dem Airport Mailand-Bergamo an. Aufgegebenes Gepäck wird zum Endziel durchgecheckt, teilt die Airline mit. Umsteigeverbindungen ermöglicht Ryanair seit Mitte Mai schon ab Rom-Fiumicino.

    Vom 22.06.2017
  • Thomas Winkelmann Air-Berlin-Chef spottet über BER

    Sollte der Flughafen Tegel parallel zum BER geöffnet bleiben, weiß Air Berlin schon ganz genau, welchen Hauptstadt-Airport sie anfliegt. Airlinechef Thomas Winkelmann findet zudem deutliche Worte zum Pannenflughafen.

    Vom 22.06.2017
  • Eine Maschine der Air Berlin am Flughafen Tegel. Der Berliner Flughafen ist neben Düsseldorf ein wichtiges Drehkreuz für die Airline. Air Berlin hat mit 24 Flügen pro Tag Probleme

    Verspätungen und Flugausfälle nehmen bei Air Berlin zu. Laut eines Medienberichts markiert der Juni bislang neue Höchstwerte. Das Unternehmen versichert: "Kunden können beruhigt bei uns buchen."

    Vom 12.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus