Berliner Tourismus-Börse will Start-Ups eine Plattform geben

20.12.2017 - 09:00 0 Kommentare

Auf der kommenden ITB in Berlin will der Veranstalter auch neue Konzepte fördern. Dafür gibt es einen E-Travel Start-Up-Day mit Wettbewerb und eigenem Vortragsprogramm.

Fahnen vor dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm Foto: © Messe Berlin

Mit einem E-Travel-Start-up Day will die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin im kommenden Jahr kleinen Start-Ups eine Plattform geben. Dafür wird es auf der Messe einen Wettbewerb aber auch ein eigenes Vortragsprogramm geben, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters.

Der Plan ist, damit vor allem neue Lösungen zu fördern. Die Start-Ups sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Innovationen vorzustellen, wie der Veranstalter sagt. Es geht dabei um moderne Techniken: Vom Einsatz der Datenbrille bei der Reise über Apps bis hin zu besonderen Suchmaschinen ist alles denkbar. Zudem wird es Präsentationen von Gewinnern anderer Wettbewerbe geben.

Der Start-Up-Day wird während der ITB am 9. März 2018 stattfinden. Die Reisemesse selbst eröffnet am 7. März und schließt am 11. März 2018.

Von: as
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Tui-Chef Friedrich Joussen. Tui-Chef sieht Wachstumschancen für Tuifly

    Jahresbilanz bei Tui: Das laufende Geschäft warf im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr Gewinn ab, doch Tuifly trug nicht dazu bei. Konzernchef Joussen sieht nach der Air-Berlin-Pleite Potenzial.

    Vom 13.12.2017
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitor für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Condor Holidays Condor startete eigenes Holiday-Angebot

    Mit "Condor Holidays" startet die deutsche Thomas-Cook-Airline eine eigene Buchungswebseite für Pauschalreisen und individuell zusammenstellbare Urlaubspakete auf Basis von Condor-Flügen. Technologiepartner ist den Angaben nach HLX.

    Vom 19.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus