Firmenbeitrag ( Was ist das? )

ILA Berlin: Der Countdown läuft

06.02.2018 - 12:00 0 Kommentare

Die älteste Luft- und Raumfahrtausstellung der Welt hat sich zur führenden Innovationsmesse der Branche weiterentwickelt: die ILA Berlin. Das diesjährige Partnerland beheimatet die Vorzeigeindustrie par excellence.

Airbus A350 (li.) und Boeing 747 auf der ILA vor zwei Jahren. - © © ILA Berlin -

Airbus A350 (li.) und Boeing 747 auf der ILA vor zwei Jahren. © ILA Berlin

Fliegende Taxis, emissionsfreie Flugzeuge, Drohnen aus dem Drucker - auf der ILA Berlin präsentiert die Luft- und Raumfahrtbranche ihre Innovationskraft. Mit dem Partnerland Frankreich setzt die ILA Berlin zudem auf eine Kooperation der Superlative. Vom 25. bis 29. April sind Fachbesucher und Privatpublikum eingeladen, die Branche hautnah zu erleben.

Messe-Highlights

Auf der ILA Berlin dreht sich alles um Zukunftsthemen. Zum Beispiel nachhaltiges Fliegen: Aussteller aus der ganzen Welt zeigen Technologien, mit denen die Luftfahrt ihre ehrgeizige Klimaschutzziele erreichen kann - darunter das aktuell effizienteste Großtriebwerk der Welt.

Oder urbane Mobilität: Ein Modell des City Airbus zeigt im Future Lab der ILA, wie wir uns vielleicht schon bald fortbewegen werden. Weitere Themen sind 3D-Druck, Elektromobilität und Digitalisierung. Und der Zulieferindustrie bietet die ILA Berlin im International Supplier Center eine weltweit einzigartige Plattform.

ILA steht heute für Innovation and Leadership in Aerospace. Wir haben die älteste Luft- und Raumfahrtausstellung der Welt ganz bewusst zur führenden Innovationsmesse der Branche weiterentwickelt.

Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie

Partnerschaft mit Frankreich

Mit Frankreich setzt die ILA Berlin zudem auf einen starken Partner: Frankreichs Luft- und Raumfahrtunternehmen zählen zu den globalen Marktführern. Mit einem Umsatz von 60,4 Milliarden Euro, gut 187.000 Beschäftigten und einem Exportanteil von 86 Prozent ist die Branche die Vorzeigeindustrie par excellence des westlichen Nachbarlandes. Die Kooperation ist Ausdruck der langjährigen, erfolgreichen deutsch-französischen Freundschaft in der Luft- und Raumfahrt. Weltweit arbeitet kein anderes Länder-Duo so eng zusammen.

Auch in diesem Jahr erwartet die ILA Berlin gut 150.000 Besucher aus der ganzen Welt. Für Aussteller ist die Messe die beste Gelegenheit, ihre neuesten Technologien zu zeigen und mit den führenden Köpfen der Branche zu diskutieren.

Firmenbeitrag von: Messe Berlin ( Was ist das? )
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ab 2024 soll die E10-Maschine in Serienproduktion gehen. Münchner sammeln Millionen für E-Flug ein

    Ein Münchner Start-Up will in sechs Jahren kommerzielle Elektroflugzeuge zur Serienreife bringen. Unterstützung kommt aus Fernost: Mit einem chinesischen Unternehmen entsteht eines der größten Kompetenzzentren für E-Fliegen.

    Vom 18.09.2018
  • A380 von Emirates: Großkundin des Doppelstöckers. Das Comeback der A380 im Leasing

    Hintergrund Hifly übernimmt eine gebrauchte A380 und bietet sie im kurzfristigen Leasing an. Das wird angenommen: Der Doppelstöcker ist non-stop im Einsatz. Gibt diese Entwicklung dem Airbus-Programm den Schub, den es braucht?

    Vom 10.08.2018
  • A340 der Edelweiss. Edelweiss: A340-Einflottung rückt näher

    Die A340-Einflottung bei der Schweizer Lufthansa-Tochter Edelweiss kommt wohl in den nächsten Wochen. Angekündigt ist diese schon länger. Gleichzeitig gibt der Ferienflieger einen Ausblick auf das Winterangebot.

    Vom 23.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus