Icelandair kooperiert mit Jetblue

05.05.2011 - 12:49 0 Kommentare

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair und die New Yorker Lowfare-Airline Jetblue Airways haben eine Interline-Abkommen unterschrieben. Passagiere ab Europa können somit zusätzliche Ziele in den USA und der Karibik mit einem Kombi-Ticket erreichen und bis zum Endziel durchchecken.

Leitwerke der Icelandair - © © AirTeamImages.com -

Leitwerke der Icelandair © AirTeamImages.com

Icelandair, nationale Fluggesellschaft von Island, und JetBlue mit Sitz in New York haben ein Interline-Abkommen unterzeichnet. Die neue Partnerschaft der beiden Fluggesellschaften eröffnet Icelandair-Passagieren aus Europa zahlreiche zusätzliche Flugverbindungen über das Icelandair-Streckennetz hinaus zu den JetBlue-Zielen in den USA sowie der Karibik, wie die isländische Fluggesellschaft am Mittwoch bekannt gab. Mit dem Abkommen soll es jetzt möglich sein diese Ziele mit nur einem kombinierten Flugticket zu buchen. Fluggäste erhalten bereits beim Check-In in Deutschland ihre Sitzplätze bis zum Endziel.

Icelandair bedient über das Drehkreuz Keflavik/Island die nordamerikanischen Ziele Boston, New York (JFK), Seattle, Minneapolis, Orlando, Toronto und Halifax sowie ab Mitte Mai auch Washington DC (IAD).

Die JetBlue Ziele sind insbesondere über die beiden Drehkreuze in Boston und New York (JFK) erreichbar; sie umfassen so attraktive Städte wie Chicago, Denver, Fort Lauderdale, Las Vegas und Los Angeles sowie San Juan in Puerto Rico.

Von: Icelandair, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018
  • Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. Reisebüros protestieren gegen Eurowings-Ausfälle

    Der unregelmäßige Flugbetrieb bei Eurowings nervt nicht nur Passagiere - auch Reisebüros ärgern sich über die Mehrarbeit durch Flugplanänderungen. Jetzt fordern rund 130 Büros von der Airline eine finanzielle Entschädigung.

    Vom 22.06.2018
  • Die erste Boeing 737 MAX der Icelandair. Icelandair verdoppelt Deutschland-Angebot

    Trotz schlechter Zahlen setzt Icelandair weiter auf Expansion: Mit neuen Boeing-737-MAX-Jets soll 2019 der Umsteigeverkehr in Reykjavik massiv ausgebaut werden - mit doppelt so viel Kapazitäten nach Deutschland.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus