Iberia beduftet Flugzeuge und Lounges

30.04.2014 - 15:11 0 Kommentare

Iberia setzt in Flugzeugen und Lounges jetzt auf einen eigenen Duft. Damit erweitere man die Markenwahrnehmung um eine weitere sinnliche Nuance, teilte die Airline mit. Ebenfalls neu ist die Musikauswahl, mit der die Fluggesellschaft ihre Gäste an Bord begrüßt.

Airbus A330 der Iberia im 2013 eingeführen neuen Livery. - © © Iberia -

Airbus A330 der Iberia im 2013 eingeführen neuen Livery. © Iberia

Iberia will seine neue Markenidentität mit allen Sinnen erlebbar machen. Dafür versprüht die Fluggesellschaft ab Mai in ihren Flugzeugen und VIP-Lounges ein speziell kreiertes Perfum. Der Duft "Mediterráneo de Iberia" bestehe aus hölzernen Noten sowie Blumen- und Fruchtextrakten.

Zudem setzt Iberia auf ein neues Soundambiente: Insgesamt zwölf verschiedene Musikstücke wurden für die Schallberieselung beim Ein- und Aussteigen ausgewählt, teilte die Airline jetzt mit.

Die spanische Airline hatte Ende vergangenen Jahres einen komplett neuen Markenauftritt präsentiert. Mit dem rot dominierten Erscheinungsbild soll die "spanische Lebensfreude und der spanische Charakter" symbolisiert werden. Nach fast 40 Jahren verabschiedet sich die Airline damit vom gekrönten "B" im Logo. Der lange geführte Beinamen "Líneas Aéreas de España" entfällt ebenfalls auf den Flugzeugen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. Eurowings und Lufthansa bauen Codeshare aus

    Lufthansa verlässt den Flughafen Düsseldorf, baut aber die Vermarktung der Eurowings-Strecken aus. Eine Auswertung zeigt: Das Codesharing der beiden beschränkt sich auf wenige Flughäfen.

    Vom 16.10.2018
  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt "Die Loyalität der Kunden geht zurück"

    Interview Fluggesellschaften machen immer mehr Leistungen zum Bezahl-Service - und verprellen damit ihre Vielflieger, meint Luftfahrtberater Daegling. Im airliners.de-Interview mahnt er, das Low-Cost-Prinzip nicht zu weit zu treiben und die Meilenprogramme neu auszurichten.

    Vom 30.10.2018
  • Flugzeuge von Eurowings und Austrian Airlines am Flughafen Wien. Billigflieger lassen Wien wachsen

    Analyse Der Flughafen Wien erlebt ein Wachstumsjahr. Verantwortlich für den Boom sind diverse Billigflieger. Gleichzeitig ist an keinem anderen Drehkreuz einer Lufthansa-Airline der Anteil des Homecarriers niedriger.

    Vom 29.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus