IATA: Weniger Flugzeugunglücke im ersten Halbjahr

03.07.2009 - 16:41 0 Kommentare

Trotz mehrerer spektakulärer Zwischenfälle ist die Anzahl der Flugzeugunglücke in der ersten Jahreshälfte gegenüber dem Vorjahreszeitraum laut dem internationeln Luftfahrtverband IATA rückläufig.

Boeing 747 setzt zur Landung an - © © AirTeamImages.com -

Boeing 747 setzt zur Landung an © AirTeamImages.com

Die Zahl der Flugzeugunglücke ist nach Angaben des internationalen Luftverkehrsverbandes IATA in der ersten Jahreshälfte 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Bislang seien 37 Unglücke registriert worden, gegenüber 67 während des gleichen Zeitraums im Jahr 2008, sagte IATA-Sprecher Anthony Concil am Freitag in Genf. Elf der Unglücke seien schwer gewesen, gegenüber zwölf im Vorjahreszeitraum.

Zwar habe es in diesem Jahr bereits mehrere spektakuläre Unglücke gegeben wie den Absturz der Air-France-Maschine über dem Atlantik Anfang Juni und den Absturz einer jemenitischen Maschine vor den Komoren in der Nacht zum Dienstag. Insgesamt sei die Flugsicherheitsbilanz in diesem Jahr jedoch besser als 2008.

Zahlen über die bei den Unglücken insgesamt getöteten Insassen liegen nach IATA-Angaben bisher nicht vor. Im gesamten Jahr 2008 waren 109 Flugzeugunglücke registriert worden, neun mehr als 2007.

Von: afp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Iata-Chef Alexandre de Juniac. Iata kritisiert EU-Fluggastrechte

    Die Iata rügt die EU für Entschädigungsregelungen bei Flugverspätungen: Niemand solle die Fehler der EU kopieren. Gleichzeitig korrigiert der Verband die Prognosen für 2017.

    Vom 05.12.2017
  • Gefundene Teile: Screenshot aus dem Abschlussbericht zu Malaysia Airlines Flug MH370. MH370-Abschlussbericht vorgelegt

    Die internationale Suchkommission hat ihren Abschlussbericht für Malaysia Airlines Flug MH370 vorgelegt. Obwohl etliche Wrackteile gefunden wurden, bleibt der Absturz ein Rätsel. Die Ermittler empfehlen ein besseres Positionstracking.

    Vom 04.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus