IATA soll globalen Klima-Ansatz der Luftfahrt anführen

10.07.2009 - 16:57 0 Kommentare

Die International Air Transport Association (IATA) hat die durch die führenden Wirtschaftsnationen zugesagte Unterstützung beim Kampf gegen den Klimawandel begrüßt.

G8-Gipfeltreffen in L'Aquila - © © ANSA -

G8-Gipfeltreffen in L'Aquila © ANSA

Die auf dem G8-Treffen im italienischen L'Aquila verabschiedete Klima-Deklaration betrifft in einigen Punkten auch die Luftfahrt. So verständigte man sich darauf, das die International Civil Aviation Organization (ICAO) und die United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) zusammenarbeiten, um die gesteckten Klimaziele bis 2050 zu erreichen.

„Der Klimawandel hat höchste Priorität für die Luftfahrt. Der Luftverkehr ist ein globales Geschäft. Die daraus entstehenden Emmissionen sollten daher auch global und nicht pro Staat verrechnet werden. Die IATA wird die ICAO und UNFCCC dabei unterstützen, entsprechende Verfahren zwischen Regierungsstellen und dem Privatsektor zu entwickeln“, sagte Giovanni Bisignani, Generaldirektor und CEO der IATA.

Die kommerzielle Luftfahrtindustrie verpflichtete sich, den Kerosinverbrauch bis 2020 um jährlich 1,5 Prozent zu senken. Bis 2020 sollen die CO2-Emmissionen nicht mehr weiter ansteigen und bis 2050 um 50 Prozent im Vergleich zu 2005 gesenkt werden.

Von: airliners.de mit IATA
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Iata-Chef Alexandre de Juniac. Iata kritisiert EU-Fluggastrechte

    Die Iata rügt die EU für Entschädigungsregelungen bei Flugverspätungen: Niemand solle die Fehler der EU kopieren. Gleichzeitig korrigiert der Verband die Prognosen für 2017.

    Vom 05.12.2017
  • Ein Passagier wartet in der Abfertigungshalle des Flughafens München. Iata verzeichnet solides Wachstum in Europa

    Der Welt-Airlineverband Iata hat die Verkehrszahlen für August ausgewiesen. Demnach steigt sowohl Angebot als auch Nachfrage. Europa wächst auf hohem Niveau und führt in Sachen Auslastung.

    Vom 05.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus