IATA: Richard Anderson ist neuer Chairman im Führungsgremium

04.06.2013 - 15:45 0 Kommentare

Die IATA hat auf der Jahreshauptversammlung die Position des Chairman im Führungsgremium neu besetzt. Der Delta Air Lines-CEO Richard Anderson übernimmt die Position. Auch seine Nachfolge steht bereits fest.

Richard H. Anderson, CEO der Delta Air Lines - © © Delta Air Lines -

Richard H. Anderson, CEO der Delta Air Lines © Delta Air Lines

Der internationale Airline-Dachverband IATA hat auf ihrem 69. Annual General Meeting (AGM) einen neuen Chairman ins IATA Führungsgremium beordert. Die Position bekleidet ab sofort der Delta Air Lines CEO Richard H. Anderson. Anderson folgt damit auf Alan Joyce, der als CEO von Qantas Airways die Geschicke der IATA in dem Bereich mitgestaltet hat.

Anderson ist bereits seit mehr als 25 Jahren in der Branche tätig. Im Jahre 1987 bagann er seine Karriere bei Continental Airlines. Ab 1990 folgten 14 Jahre bei Northwest Airlines. Zwischen 2001 und 2004 hatte er dort die CEO-Postition inne. Nach einem Wechsel zu United Health Group wurde er 2007 CEO der Delta Air Lines.

Das Amt wird jährlich zum AGM im Juni neu besetzt. Der Delta-CEO wird die Position demnach bis zum 70. Annual General Meeting einnehmen.Sein Nachfolger steht schon fest. Der Air Canada-CEO Calin Rovinescu wird Anderson dann ablösen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Lufthansa und Brussels Airlines. Brussels und Lufthansa streiten über den Kurs

    Bei Brussels Airlines drohen laut mehrerer Medienberichte zu Wochenbeginn personelle Veränderungen an der Spitze. Hintergrund ist wohl Uneinigkeit über die Integration des belgischen Carriers in Eurowings.

    Vom 05.02.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018
  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus