IATA-Frachtzahlen: Nullwachstum im internationalen Aircargo-Markt

30.05.2013 - 13:39 0 Kommentare

Der internationale Airline-Dachverband IATA hat die Frachtzahlen für den Monat April veröffentlicht. Demnach stagnieren die drei großen Märkte Asien, Nordamerika und Europa, während zwei kleine Märkte florieren.

Beladung einer MD-11 von Lufthansa Cargo - © © dpa -

Beladung einer MD-11 von Lufthansa Cargo © dpa

Der internationale Markt für Luftfracht hat im April 2013 leicht zugelegt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Transportzahlen, welche die International Air Transport Association (IATA) am Mittwoch vorgestellt hat. Danach ist das Cargogeschäft im April gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 Prozent gestiegen.

Das Plus im April hat dazu beigetragen, die Abschwächung auf dem Markt für Luftfracht vom März 2013 auszugleichen, in dem in dem das Aufkommen um 2,6 Prozent gesunken war. Damit setzt sich der Trend fort: Der Markt wächst kaum. Das Frachtwachstum, das noch Ende 2012 zu verzeichnen war, stagniere, sagte IATA-Chef Tony Tyler. «Ermutigende Signale» gebe es im Cargo-Bereich von den aufstrebenden Marktwirtschaften, speziell in Südamerika und dem Nahen Osten.

In Europa ist der Markt für Luftfracht im April 2013 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,9 Prozent gewachsen. Der asiatisch-pazifische Markt wies einen moderaten Frachtrückgang von 0,4 auf. Besonders bei der Frachtauslastung ist Asien trotz rückläufiger Zahlen allerdings weiterhin der erfolgreichste Markt. In Nordamerika wurde ein stagnierendes Wachstum von 0,1 Prozent verzeichnet. Im März hatte Nordamerika noch mit einem Minus von 6,5 Prozent zu kämpfen.

Starkes Wachstum in Lateinamerika

Die stark wachsenden Märkte in Lateinamerika und dem Nahen Osten verzeichnen den IATA-Statistiken zufolge abermals hohe Wachstumszahlen. So legte der noch „junge“ Luftfrachtmarkt in Lateinamerika um 12,2 Prozent zu und ist damit der im April am stärksten gewachsene Markt.

Im Nahen Osten sind die Frachtzahlen um 8,6 Prozent gestiegen. Das beschreibt zwar im Vergleich zum 11,2-prozentigen Jahreswachstum einen Rückgang, jedoch sieht sich der Markt aufgrund von neuen Strecken und den starken wirtschaftlichen Ergebnissen einem neuen Wachstumsschub gegenüber. In Afrika ist der Frachtmarkt im Vorjahresvergleich um 1,4 Prozent gestiegen. Laut der IATA ist die Nachfrage am afrikanischen Markt global gesehen am stabilsten.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus