IAG transportiert 2016 mehr als 100 Millionen Fluggäste

09.01.2017 - 17:20 0 Kommentare

Passagierplus für die IAG: Der Luftfahrtkonzern hat 2016 mehr als 100 Millionen Reisende transportiert - ein Plus von 14 Prozent. Das Wachstum hat seinen Grund.

Flugzeuge der Iberia und British Airways in Madrid (Archifoto). - © © AirTeamImages.com - TT

Flugzeuge der Iberia und British Airways in Madrid (Archifoto). © AirTeamImages.com /TT

Die International Airlines Group (IAG) hat im vergangenen Jahr rund 101 Millionen Passagiere befördert. Wie der Luftfahrtkonzern jetzt mitteilte, entspricht dies einem Plus von 14 Prozent. Zur IAG gehören British Airways, Iberia, Vueling und Aer Lingus.

Das Wachstum ist vor allem auf den Kauf der irischen Aer Lingus zurückzuführen. Die IAG hatte den Deal in der zweiten Hälfte 2015 über die Bühne gebracht. Die Auslastung der IAG-Maschinen stieg im Vergleich zu 2015 minimal an. Die Flugzeuge waren im Schnitt zu 81,6 Prozent gefüllt. Das sind 0,2 Prozentpunkte mehr.

Wirtschaftlich gesehen hat die IAG mit den Folgen des Brexits zu kämpfen, also dem Votum der Briten für den EU-Austritt. Nach drei Gewinnwarnungen seit dem Sommer hatte Konzernchef Willie Walsh im November auch seine Pläne für Wachstum, Investitionen und Gewinn in den Jahren bis 2020 zusammengestrichen.

© dpa, Andy Rain Lesen Sie auch: Brexit-Entscheidung belastet IAG noch langfristiger

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Ryanair überholt Air-Berlin-Tochter Niki

    Mallorca ist ein beliebtes Touristenziel. Dementsprechend umkämpft ist der Markt unter den Fluggesellschaften. Laut einem Medienbericht hat Ryanair nun Niki bei den Passagierzahlen verdrängt.

    Vom 14.08.2017
  • Air Berlin ist seit mehreren Jahren finanziell angeschlagen. Air Berlin zählt im Juli weniger Passagiere

    Air Berlin verbucht für Juli gut 24 Prozent weniger Passagiere. Und auch die positive Tendenz, die sich zuletzt bei der Auslastung gezeigt hat, kann der Carrier nicht halten.

    Vom 10.08.2017
  • Airbus der Lufthansa. Der Kranich demonstriert seine Stärke

    Analyse Der Vergleich der Monatszahlen der Lufthansa Group mit den europäischen Konkurrenten IAG und Air France/KLM zeigt erneut die Stärke des Konzerns. Auch Ryanair hält der Kranich weiter in Schach.

    Vom 10.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus