IATA

Hohe Gewinnerwartungen bei internationalen Fluggesellschaften

17.09.2007 - 10:00 0 Kommentare

Die internationalen Fluggesellschaften werden nach Einschätzung der Internationalen Flug-Transport-Vereinigung (IATA) 2007 trotz der gestiegenen Benzinpreise einen höheren Gewinn einfliegen als erwartet. Er dürfte bei etwa 5,6 Milliarden Dollar (4,0 Mrd Euro) liegen, wie die in Genf ansässige IATA am Montag in Montreal mitteilte. Damit liegen die Gewinnerwartungen um 500 Millionen Dollar höher als noch im vergangenen Juni. Im vergangenen Jahr wurde ein Verlust von 500 Millionen Dollar verzeichnet.

Für dieses Jahr wurde der durchschnittliche Ölpreis statt mit 63 auf 67 Dollar je Barrel (159 Liter) angesetzt. Dem Preisanstieg wurde aber durch ein höheres Passagieraufkommen und eine allgemeine Verbesserung der finanziellen Lage der Fluggesellschaften entgegengewirkt, wie die IATA berichtet. Für 2008 sei die Lage aber wegen der anhaltende hohen Preisentwicklung beim Öl sowie der Krise auf den Finanzmärkten vorsichtig zu bewerten, wird IATA-Generaldirektor Giovanni Bisignani zitiert.

Vor allem die nordamerikanischen Gesellschaften dürften nach diesen Einschätzungen mit 2,7 Milliarden Dollar besonders gut verdienen. Sie hatten 2006 umgekehrt ein Minus von 2,7 Milliarden Dollar eingeflogen. Die Europäer profitierten vom sich erholenden Langstreckengeschäft und dürften 2,1 Milliarden Dollar verdienen, nach noch 1,8 Milliarden im Jahr 2006. Die IATA repräsentiert über 240 Fluggesellschaften, die 94 Prozent des internationalen planmäßigen Flugverkehrs abwickeln.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bodenverkehrsdienste bei der Arbeit. Bedarf an Flugbegleitern und Bodenmitarbeitern wächst weiter

    Beruf & Karriere Der Personalbedarf in der Luftfahrt wird in den nächsten zehn Jahren weiter zunehmen, erwarten Branchenmanager. Qualifizierte Bewerber zu finden ist nicht die einzige Herausforderung - es hapert auch bei der Bezahlung und beim Training.

    Vom 31.10.2018
  •  Das Netzmanagement der Airlines im Wandel (1)

    Aviation Management Aviation-Management-Professor Christoph Brützel befasst sich in mehreren Beiträgen mit aktuellen Tendenzen im Airline-Netzmanagement und den Konsequenzen für die Strukturen des Luftverkehrsnetzes. Teil 1 widmet sich den globalen Netzfluggesellschaften.

    Vom 07.11.2018
  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt Zusatzgeschäft wird wichtiger für Airlines

    Die Einnahmen der Airlines mit Extra-Leistungen und Meilenprogrammen sind im vergangenen Jahr erneut gestiegen - großen Anteil daran haben die Gepäckgebühren. Doch nicht überall wächst das Geschäft.

    Vom 18.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus