Redaktions-Workshop, ein Tag keine Meldungen

Heute arbeiten wir an der Zukunft

17.01.2013 - 09:44 0 Kommentare

Heute trifft sich unsere Redaktion zu einem ganztägigen Workshop. Dabei geht es um die nächste Version von airliners.de. Daher wird es heute ausnahmsweise keine aktuellen Meldungen und auch keinen Newsletter geben. Bis Freitag!

airliners.de auf einem iPhone. - ©  -

airliners.de auf einem iPhone.

Die airliners.de-Redaktion bereitet sich in dieser Woche intensiv auf ein neues Redaktionssystem vor. Daher gab es schon gestern ein leicht eingeschränktes Nachrichtenangebot. Heute, am Donnerstag, werden wir gar keine Meldungen online stellen, um uns ganz auf die Zukunft von airliners.de konzentrieren zu können.

Das neue Redaktionssystem führen wir nämlich ein, um Ihnen zukünftig ein noch besser aufbereitetes Nachrichtenangebot präsentieren zu können. Am Freitag sind wir mit einem eingeschränkten Nachrichtenangebot wieder da, bevor es dann am Montag vorerst ganz normal weitergeht.

Freuen Sie sich also mit uns auf die Neuerungen, die wir bei airliners.de im Laufe des Jahres einführen werden. Eine kleine Vorschau auf ein viel gewünschtes neues Feature sehen Sie schon heute im Bild zu diesem Artikel. So viel sei bereits verraten: Es wird alle unsere Smartphone-Nutzer begeistern.

PS, Lesetipp für heute: Kennen Sie schon unseren Jahresrückblick 2012?

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen. Die neue EASA-Grundverordnung

    Luftrechtskolumne (64) Die Grundregeln der Luftfahrt in Europa werden erneuert. Unsere Luftrechts-Kolumnistin Nina Naske erklärt die neue Verordnung zu gemeinsamen Vorschriften für die Zivilluftfahrt.

    Vom 03.07.2018
  • Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Lufthansa kritisiert Fraport wegen Computerpanne

    Am Frankfurter Flughafen kommt es zu einer folgenschweren Computerpanne: Die Planungssoftware fällt mehrere Stunden aus, der Flugplan muss dezimiert werden. Hauptkundin Lufthansa kritisiert daraufhin erneut Betreiber Fraport.

    Vom 17.05.2018
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus