Redaktions-Workshop, ein Tag keine Meldungen

Heute arbeiten wir an der Zukunft

17.01.2013 - 09:44 0 Kommentare

Heute trifft sich unsere Redaktion zu einem ganztägigen Workshop. Dabei geht es um die nächste Version von airliners.de. Daher wird es heute ausnahmsweise keine aktuellen Meldungen und auch keinen Newsletter geben. Bis Freitag!

airliners.de auf einem iPhone. - ©  -

airliners.de auf einem iPhone.

Die airliners.de-Redaktion bereitet sich in dieser Woche intensiv auf ein neues Redaktionssystem vor. Daher gab es schon gestern ein leicht eingeschränktes Nachrichtenangebot. Heute, am Donnerstag, werden wir gar keine Meldungen online stellen, um uns ganz auf die Zukunft von airliners.de konzentrieren zu können.

Das neue Redaktionssystem führen wir nämlich ein, um Ihnen zukünftig ein noch besser aufbereitetes Nachrichtenangebot präsentieren zu können. Am Freitag sind wir mit einem eingeschränkten Nachrichtenangebot wieder da, bevor es dann am Montag vorerst ganz normal weitergeht.

Freuen Sie sich also mit uns auf die Neuerungen, die wir bei airliners.de im Laufe des Jahres einführen werden. Eine kleine Vorschau auf ein viel gewünschtes neues Feature sehen Sie schon heute im Bild zu diesem Artikel. So viel sei bereits verraten: Es wird alle unsere Smartphone-Nutzer begeistern.

PS, Lesetipp für heute: Kennen Sie schon unseren Jahresrückblick 2012?

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • David O'Brien ist Chief Commercial Officer bei Ryanair. Ryanair denkt über Auflösung der England-Flotte nach

    Sollte sich bis Herbst 2018 kein geführter Brexit abzeichnen, hat Ryanair schon einen genauen Plan, wie es mit seiner England-Flotte umgehen will. Auch poltert Verkaufschef David O'Brien erneut gegen Lufthansa.

    Vom 21.07.2017
  • Reisende warten vor dem Sicherheitsbereich im Terminal 1 am Flughafen Köln/Bonn. Köln/Bonn: Kötter-Nachfolge wohl geregelt

    Wechsel bei den Personal- und Warenkontrollen am Flughafen Köln/Bonn: Da man dem Unternehmen Kötter vorzeitig gekündigt hatte, war man auf der Suche nach einem neuen Sicherheitsdienstleister. Nun ist der Airport offenbar fündig geworden.

    Vom 10.10.2017
  • Sturm am Flughafen Hamburg. Sturmtief behindert Flugverkehr im Nordosten

    Das Sturmtief "Xavier" hat im Nordosten Deutschlands für Verzögerungen im Flugverkehr geführt. Die beiden Berliner Flughäfen mussten vorübergehend die Abfertigung einstellen. Auch in Hamburg und Hannover kam es zu Verzögerungen. Der Sturm sorgte auch am Boden und bei der Bahn für große Probleme.

    Vom 06.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus