Helvetic Airways neu nach Bristol

09.12.2011 - 15:36 0 Kommentare

Die schweizerische Helvetic Airways hat eine neue Nonstopverbindung in Richtung Großbritannien eröffnet. Dreimal wöchentlich fliegt jetzt eine Maschine zwischen Zürich und Bristol. Die Airline will sowohl Touristen als auch Geschäftsreisende ansprechen.

Eröffnung der neuen Helvetic-Flugverbindung Zürich-Bristol am 5.12.2011 - © © Helvetic Airways -

Eröffnung der neuen Helvetic-Flugverbindung Zürich-Bristol am 5.12.2011 © Helvetic Airways

Helvetic Airways hat am Montag eine Verbindung von Zürich nach Bristol eröffnet. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, wird die Strecke drei Mal pro Woche im Nonstop-Flug betrieben.

Bruno Jans, CEO von Helvetic Airways erklärt: „Mit den Flügen nach Bristol erschließen wir eine wirtschaftlich starke Region auf den Britischen Inseln. So ermöglichen wir zahlreichen Geschäftsreisenden und Touristen eine schnelle Anbindung an Zürich. Für die Schweizer ist der Flughafen Bristol ein idealer Ausgangspunkt für individuelle Reisen.“ Zürich sei eine wichtige Business-Destination, ergänzt Shaun Browne, Aviation Director bei Bristol Airport. Diese direkte Verbindung bedeute, dass Bristol wieder mit einem der weltweit wichtigsten Finanzplätze verbunden ist, so Browne weiter.

Ferner schaltete Helvetic Airways den ersten Teil der Buchungsfreigabe des Sommerflugplanes 2012 ab Zürich und Bern-Belp frei.

Von: airliners.de mit Helvetic Airways
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeug von Ryanair am Airport Berlin-Tegel. Ryanair hebt in Tegel ab

    Ab Juni fliegt Ryanair unter anderem ab Berlin-Tegel - im Wet-Lease für Lauda Motion. Die Österreicher verdreifachen beinahe ihr Engagement in Deutschland. Künftig wollen sie aber vor allem mit eigenen Maschinen wachsen.

    Vom 30.05.2018
  • Eine Maschine der LOT Polish Airlines landet in Berlin-Tegel. LOT baut Deutschland-Geschäft deutlich aus

    Mit neuen Routen und mehr Frequenzen erweitert LOT Polish Airlines das Deutschland-Angebot massiv. Dabei gewinnt der Umsteigeverkehr über Warschau an Bedeutung - immer mehr auch Richtung Asien. Denn die Airline stellt sich neu auf.

    Vom 07.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus