Helvetic Airways mit eigenem Wartungsbetrieb

05.12.2011 - 08:48 0 Kommentare

Die Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways führt seit vergangener Woche einen eigenen Wartungsbetrieb für ihre Fokker-100-Flotte an ihrem Heimatflughafen Zürich. Dazu wurden 35 Mitarbeiter neu eingestellt.

Fokker 100 der Helvetic Airways - © © Helvetic Airways -

Fokker 100 der Helvetic Airways © Helvetic Airways

Helvetic Airways betreibt seit dem 27. November die Line Maintenance in Eigenregie im Hangar F am Flughafen Zürich. Wie die Airline am Freitag mitteilte, wurden ein Audit des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL) sowie die EASA-145-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen. „Mit dem weiteren Ausbau der Wertschöpfungskette haben wir die angestrebte Autonomie und eine höhere Flexibilität in der Operation unserer Fokker-100-Flotte erreicht“, erklärte Bruno Jans, CEO von Helvetic Airways.

Für den Wartungsbetrieb hat Helvetic Airways nach eigenen Angaben insgesamt 35 Spezialisten, Flugzeugmechaniker und -ingenieure sowie Avioniker eingestellt. Damit beschäftigt das Unternehmen nun 180 Mitarbeiter.

Helvetic Airways betreibt eine Flotte von sechs Fokker 100. Drei Flugzeuge stehen im Rahmen einer ACMI-Partnerschaft langfristig im Dienst der Swiss.  

Von: airliners.de, Helvetic Airways
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Flugzeug der A320-Familie von Air Berlin wird im Hangar gewartet. Lufthansa-Zuschlag bedroht Zukunft der Air Berlin Technik

    Die Air-Berlin-Aufteilung geht auf die Zielgeraden: Lufthansa bekommt wohl den Großteil der Konkurrentin. Dies könnte laut eines Insiders die Zukunft der ebenfalls insolventen Air Berlin Technik erheblich gefährden. 

    Vom 12.10.2017
  • Embraer 175 der Flybe Liebherr-Aerospace wartet Embraer-Flotte von Flybe

    Liebherr-Aerospace Lindenberg übernimmt Wartung und Instandsetzung von den Fahrwerksystemen der Embraer-Flotte von Flybe. Wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht, gilt die Vereinbarung für die 20 Maschinen vom Typ E175 und E195.

    Vom 20.09.2017
  • Arbeiten bei Lufthansa Technik in Hamburg. Lufthansa Technik will Kosten um 25 Prozent senken

    Nach der Flugzeugüberholung trifft es die Wartungsarbeiten: Lufthansa Technik plant erneut Einsparungen. Die Kosten sollen um ein Viertel sinken. Vermutlich trifft es viele Mitarbeiter in Frankfurt.

    Vom 03.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus