Konkursverfahren eröffnet Hello stellt Betrieb endgültig ein

26.11.2012 - 16:34 0 Kommentare

Die insolvente Charterfluggesellschaft Hello hat Konkurs angemeldet. Seit der Betriebseinstellung im Oktober konnte kein neuer Investor aufgetrieben werden.

Hello Airbus A320 - © © AirTeamImages.com - Wolfgang Mendorf

Hello Airbus A320 © AirTeamImages.com /Wolfgang Mendorf

Die schweizerische Charterfluggesellschaft Hello hat am Montag beim zuständigen Gericht Konkurs angemeldet. Das berichtet die "Basler Zeitung" (BZ). Kurz zuvor hatte die insolvente Fluggesellschaft noch Konkursaufschub bis Ende November gewährt bekommen, um neue Investoren suchen zu können, die der Airline frisches Kapital für einen Neustart zu Verfügung stellen sollten.

Mit dem Konkurs verlieren 155 Angestellte ihren Arbeitsplatz. Die meisten seien seit der Betriebseinstellung im Urlaub oder freigestellt, schreibt die BZ.

Die zum Schluss mit vier Airbus A320 operierende Hello wurde 2004 vom ehemaligen Crossair-Gründer Moritz Suter ins Leben gerufen. Im Oktober stellte das Unternehmen ihren Flugbetrieb ein, nachdem ein deutscher Großkunde weggebrochen war. Laut CEO Robert Somers seien jedoch gefälschte Berichte des ehemaligen Chief Financial Officers (CFO) entscheidend gewesen. Inzwischen läuft ein Strafverfahren gegen den Ex-Finanzchef

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »