Heinz-Peter-Piper-Straße

Hannover benennt Straße nach ehemaligem Flughafenchef

19.07.2012 - 16:28 0 Kommentare

In Hannover wurde eine Straße nach dem ehemaligen Flughafen-Geschäftsführer Heinz Peter Piper benannt. Der langjährige Flughafendirektor gilt als einer der Gründerväter des Flughafens und war im letzten Jahr im Alter von 96 Jahren verstorben.

Prof. Dr.-Ing. Heinz Peter Piper war von 1966 bis 1980 Flughafendirektor in Hannover und verstarb am 18. Juli 2011 im Alter von 96 Jahren.

Prof. Dr.-Ing. Heinz Peter Piper war von 1966 bis 1980 Flughafendirektor in Hannover und verstarb am 18. Juli 2011 im Alter von 96 Jahren.
© Flughafen Hannover - Flughafen Hannover

Vorfeld des Flughafens Hannover

Vorfeld des Flughafens Hannover
© Hannover Airport

Der Flughafen Hannover hat gestern in Gedenken an den vor einem Jahr verstorbenen Flughafenchef Prof. Dr.-Ing. Heinz Peter Piper eine Straße benannt. Im Westbereich des Flughafens gibt es ab sofort die Heinz-Peter-Piper-Straße.

Bei der offiziellen Straßenbenennung im Westbereich des Flughafens waren auch der Sohn sowie die Witwe des ehemaligen Flughafenchefs anwesend, teilte der Flughafen mit. Piper war von 1966 bis 1980 Flughafendirektor und verstarb am 18. Juli 2011 im Alter von 96 Jahren.

Mit Professor Piper habe man einen der Gründungsväter des hannoverschen Flughafens verloren, sagte der amtierende Flughafen-Geschäftsführer Raoul Hille bei der Einweihung der Straße. "Allein seiner Weitsicht und konzeptionellen Stärke haben wir es zu verdanken, dass wir an diesem Standort einen der leistungsfähigsten Airports in Deutschland besitzen", so Hille.

 

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • David O'Brien ist Chief Commercial Officer bei Ryanair. Ryanair denkt über Auflösung der England-Flotte nach

    Sollte sich bis Herbst 2018 kein geführter Brexit abzeichnen, hat Ryanair schon einen genauen Plan, wie es mit seiner England-Flotte umgehen will. Auch poltert Verkaufschef David O'Brien erneut gegen Lufthansa.

    Vom 21.07.2017
  • Ein Passagier arbeitet an Bord eines Flugzeugs an einem Laptop. Laptop-Ban auf Europa-Flügen in die USA abgewendet

    Kehrtwende der US-Regierung: Sie verzichtet auf ein Verbot von Laptops und Tablets im Handgepäck - auch auf Flügen von Europa in die USA. Allerdings werden an die Airlines und Airports neue Forderungen gestellt.

    Vom 29.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus