Hamburg Airways nutzt Sirax AirFinance

24.08.2012 - 14:42 0 Kommentare

Hamburg Airways hat sich für eine IT-Lösung von Lufthansa Systems entschieden. Die «Sirax AirFinance Platform» soll die Prozesse optimieren und so Einsparungen im Finanzbereich ermöglichen.

Airbus A320 von Hamburg Airways - © © AirTeamImages.com - TT

Airbus A320 von Hamburg Airways © AirTeamImages.com /TT

Hamburg Airways wird ihre Erlösabrechnung künftig mit der Sirax AirFinance Platform von Lufthansa Systems durchführen. Nach Angaben des Unternehmens ist dies ist die erste integrierte Plattform, die das gesamte Finanzmanagement einer Fluggesellschaft von der Umsatzlegung bis hin zur Kostenkontrolle abdeckt.  

Um den individuellen Anforderungen der Airline gerecht zu werden, hat Lufthansa Systems eine Konfiguration der verwendeten Module der Plattform gezielt auf Hamburg Airways zugeschnitten. Durch den automatisierten und beschleunigten Abrechnungsprozess sollen insbesondere der Finanzberich und das Interlining bei Hamburg Airways gestärkt werden.

Von: airliners.de mit Hamburg Airways
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mit Hilfe von Augmented Reality können auch Flughafen-Daten dargestellt werden. Passenger Experience ist nicht alles

    Hintergrund Beim Sita Air Transport IT Summit in Brüssel wird deutlich: Passenger Experience ist wichtig für die Branche. Es gibt aber auch Trends und Technologien, die in eine andere Richtung gehen.

    Vom 08.06.2017
  • British-Airways-App auf der Apple Watch Airline-Apps brauchen kostenloses Netz an Bord

    Digital Passenger (4) Wenn "Digital Passenger" Andreas Sebayang in einem Flugzeug mit Verspätung sitzt, will er lieber selbst checken, ob der Anschlussflug noch klappt. Technisch geht das - aber die Airlines müssen sich noch anpassen.

    Vom 21.03.2017
  • Easyjet nutzt die Plattform "Skywise" bereits, um technisch bedingte Verspätungen zu reduzieren. Airbus-Plattform soll Datenberge für Airlines nutzbar machen

    Airbus hat die Plattform "Skywise", die zusammen mit dem neuen Partner Palantir Technologies entwickelt wurde, vorgestellt. "Skywise" soll große Datenmengen für Airlines nutzbar machen - beispielsweise Messwerte von Sensoren an Bord der Flieger oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

    Vom 21.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus