Flughafen Hahn lässt Sicherheitspersonal hoffen

05.03.2018 - 14:18 0 Kommentare

Ab April will der Flughafen Hahn die Personal- und Warenkontrollen in Eigenregie durchführen. Was mit den rund 90 Mitarbeitern des Dienstleisters Kötter passiert, scheint nun offenbar geklärt zu sein.

Passagierkontrollen am Hahn: Kötter-Mitarbeiter werden offenbar weiter beschäftigt. - © © AirTeamImages.com  - Daniel Alaerts

Passagierkontrollen am Hahn: Kötter-Mitarbeiter werden offenbar weiter beschäftigt. © AirTeamImages.com /Daniel Alaerts

Die unsichere Personalsituation der für die Personal- und Warenkontrollen am Flughafen zuständigen Mitarbeiter des Dienstleisters Kötter scheint offenbar beendet: Der operative Airport-Chef Christoph Goetzmann sagte im Interview mit dem "SWR", dass er sich vorstellen könnte, die rund 90 Mitarbeiter weiter zu beschäftigen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich irgendeiner der Kötter-Mitarbeiter, solange er seine arbeitsvertragliche Pflicht erfüllt, Sorgen um seine Zukunft machen muss.

Christoph Goetzmann, operativer Geschäftsführer Flughafen Hahn

Gleichzeitig kritisiert Goetzmann auch Kötter, die bislang die Kontrollen dort durchführen: "Wir haben über mehrere Monate versucht, den Geschäftsführer von Kötter zu einem Gespräch zu bewegen und ich muss feststellen, dass es überhaupt erst auf massiven Druck zu einem solchen Gespräch gekommen ist."

Kötter fühlt sich schlecht informiert

Kötter hingegen kontert, dass man im Januar lediglich mitgeteilt bekam, dass der Airport ab Ende März auf die Dienste der Firma verzichten wollte. "Seit dem warten wir auf weitere Informationen", so Unternehmenschef Peter Lange.

Im Januar hatte der Flughafen Hahn, der mittlerweile dem chinesischen Großkonzern HNA gehört, nach airliners.de-Informationen entschieden, den Ende März auslaufenden Vertrag mit Kötter über die Personal- und Warenkontrollen am Hunsrück-Airport nicht verlängern zu wollen. Stattdessen sollen die Kontrollen von Personal des Flughafens selbst übernommen werden.

© dpa, Thomas Frey Lesen Sie auch: Wechsel an den Kontrollen am Flughafen Hahn

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  •  Sicherheitskontrolle am Flughafen. Bundespolizei mahnt Kötter in Düsseldorf ab

    Nach airliners.de-Informationen hat die Bundespolizei den mit den Passagierkontrollen unter anderem in Düsseldorf betrauten Dienstleister Kötter abgemahnt. Unternehmenschef Lange äußert sich.

    Vom 22.06.2018
  • Koffer im Gepäckscanner: Kötter will fast 200 Mitarbeiter im Sommer an die Strecken bringen. Airport Düsseldorf: Agello hilft doch nicht aus

    Sicherheitsdienstleister Kötter bekommt bei den Passagierkontrollen am Flughafen Düsseldorf doch keine Unterstützung des Dienstleisters Agello. Allerdings wird in Weeze wegen einer Entscheidung von Ryanair die Arbeit knapp.

    Vom 14.06.2018
  • Sicherheitskontrolle an einem Flughafen So hilft Agello an den Kontrollen in Düsseldorf

    An den Passagierkontrollen am Airport Düsseldorf kommt ab nächster Woche erneut Personal eines Fremdunternehmens zum Einsatz: Agello greift Kötter unter die Arme. Gelockt wurden die Mitarbeiter mit mehr Geld.

    Vom 26.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus