Grüne wollen Fluggastrechte bei Insolvenz der Airline stärken

05.12.2018 - 16:19 0 Kommentare

Die Grünen wollen die Rechte von Flugpassagieren stärken - vor allem bei Pleiten. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion am Mittwoch in den Bundestag eingebracht.

Air Berlin meldete im August 2017 Insolvenz an. - © © dpa - Sophia Kembowski

Air Berlin meldete im August 2017 Insolvenz an. © dpa /Sophia Kembowski

Bei einer Pauschalreise seien Kunden im Fall einer Insolvenz abgesichert, "ein vergleichbarer Schutz für Individualreisen" fehle hingegen, heißt es in dem Antrag."Diese Ungleichbehandlung gilt es abzustellen."

Verbraucher, die direkt bei einer Airline buchen, blieben bei einer Insolvenz nicht nur auf den Kosten der Tickets, sondern häufig auch auf Folgekosten sitzen, schreiben die Grünen weiter in ihrem Antrag. "Airlines sollen Kundengelder in Zukunft für den Fall einer Insolvenz absichern", forderte deshalb der Tourismusexperte Markus Tressel. Die Pleite von Air Berlin habe deutlich gemacht, dass eine Insolverzsicherungspflicht "seit Jahren überfällig ist".

Außerdem fordern die Grünen einen besseren Verbraucherschutz bei Flugausfällen und Verspätungen, vor allem bessere Informationen: "Wir wollen, dass die Airlines die Verbraucherinnen und Verbraucher proaktiv über ihre Rechte informieren und Entschädigungen schnell auszahlen", erklärte Tressel. Die Airlines müssten künftig "bei jeder Verspätung Farbe bekennen - besteht ein Anspruch auf Entschädigung oder nicht". Dann sollte ein Klick genügen, um den Anspruch einzulösen.

© dpa, Ole Spata Lesen Sie auch: Saarland fordert antragslose Entschädigung von Passagieren

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Volker Kauder. Union will Fluggastrechte verschärfen

    Führende CDU-Politiker wollen die Passagierrechte besser durchsetzen - mit mehr Informationspflichten und Strafgebühren. Verbraucherschützer fordern, das Thema beim Luftfahrtgipfel im Oktober zu verhandeln.

    Vom 10.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus