Großbritannien will Detektoren für Vulkanasche installieren

14.07.2015 - 09:23 0 Kommentare

Aschedetektoren im ganzen Land - das ist der Plan der britischen Behörden. Sie reagieren damit auf den Vulkanausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull, der damals den europäischen Flugverkehr lahmgelegt hatte.

Ausbruch des Eyjafjallajökull am 18. April 2010. - © © dpa - S. Olafs

Ausbruch des Eyjafjallajökull am 18. April 2010. © dpa /S. Olafs

Großbritannien will Aschedetektoren im ganzen Land installieren, um in Zukunft unnötige Behinderungen des Flugverkehrs durch Vulkanausbrüche zu verhindern. Das meldet die BBC unter Berufung auf die zivile Luftfahrtsbehörde und den Wetterdienst. Damit reagieren die Behörden auf den Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull, der vor fünf Jahren Teile des europäischen Flugverkehrs über mehrere Wochen lahmgelegt hatte.

Fluggesellschaften hätten den Behörden damals eine überhöhte Vorsicht vorgeworfen. Den Unternehmen seien durch die Schließung des Luftraums finanzielle Schäden in Milliardenhöhe entstanden, hieß es.

© dpa, Thomas Lohnes Lesen Sie auch: Forscher arbeiten an Methoden zur Vulkanasche-Erkennung

"Es gibt drei Kategorien von Aschebereichen - niedrig, mittel und hoch, die von dem Ascheanteil in der Luft definiert werden. Sie entscheiden, wo die Fluggesellschaften fliegen können", sagte Jonathan Nicholson von der Flugbehörde dem Sender. "Wenn die Fluggesellschaft mit uns abgeklärt hat, dass sie in der niedrigen und mittleren Kategorie fliegen kann, dann darf sie ihre eigene Entscheidung treffen. Auf diese Weise sollten wir bei derselben Aschemenge weniger Behinderungen haben als bei der Aschewolke des isländischen Vulkans."

Um welche Asche-Kategorie es sich handelt, sollen aber laut Bericht die Behörden mit Hilfe von Messungen der zehn sogenannten Lidar-Systeme entscheiden. Beim Lidar handelt es sich um eine Art Radar, der mit Laserstrahlen arbeitet.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Triebwerk einer A350 Wie funktioniert ein Flugzeugtriebwerk?

    Antworten aus dem Cockpit Flugzeugtriebwerke müssen effizient und verlässlich sein. Langstreckenpilot Nikolaus Braun erklärt, wie ein Triebwerk funktioniert und wie es die Ingenieure geschafft haben, immer mehr Leistung herauszuholen.

    Vom 03.05.2018
  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Verkauf von Condor Berlin droht zu scheitern

    Das MRO-Geschäft von Condor spaltet sich auf in Betriebe in Berlin und Frankfurt. Der in Schönefeld sollte eigentlich von Haitec übernommen werden. Doch der Prozess ist nach airliners.de-Informationen ins Stocken geraten. Intern wird bereits eine andere Lösung diskutiert.

    Vom 10.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus