Größte Flughafenmesse der Welt öffnet ihre Tore in München

08.10.2013 - 14:45 0 Kommentare

Auf der Inter Airport Europe präsentieren ab heute wieder Ausstellerfirmen ihre Produktneuheiten. In diesem Jahr konnten die Veranstalter nicht nur einen Aussteller- sondern auch einen Flächenrekord vermelden.

Der Münchner Flughafenchef Michael Kerkloh spricht zur Eröffnung der Inter Airport Europe 2013 auf dem Münchner Messegelände.

Der Münchner Flughafenchef Michael Kerkloh spricht zur Eröffnung der Inter Airport Europe 2013 auf dem Münchner Messegelände.
© Flughafen München

Die Inter Airport Europe findet derzeit in München statt.

Die Inter Airport Europe findet derzeit in München statt.
© Mack Brooks Exhibitions Ltd

Die Inter Airport Europe 2013, größte Fachmesse für Flughafen-Ausrüstung, Technologie, Design und Services steht ab heute den Besuchern offen. Bis zum 11. Oktober präsentieren die Ausstellerfirmen ein breites Angebot. Gezeigt werden Produktneuheiten aus allen Bereichen des Flughafens: Ausrüstung zur Flugzeug-, Passagier- und Frachtabfertigung, Sicherheitstechnologie und IT, Innenarchitektur und Designelemente sowie Bodengerät für das Vorfeld, wie die Messe weiter informierte.

Die Besucher der alle zwei Jahre in München stattfindenden Fachmesse kommen aus den Sektoren Flughafen, Airlines, Luftfracht und Abfertigung. In diesem Jahr konnte Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions sowohl einen Ausstellerrekord als auch einen Flächenrekord vermelden. Insgesamt 640 Aussteller aus 37 Ländern präsentieren sich dieses Mal auf einer Gesamtfläche von 28.300 Quadratmetern. Verglichen mit der Vorveranstaltung ist das eine Steigerung von neun Prozent an Ausstellungsfläche und fünf Prozent an Ausstellerzahlen.

Die Inter Airport Europe 2013 belegt auf dem Münchener Messegelände die Hallen B5 und B6 sowie das sich direkt anschließende Außengelände. Dort werden Großexponate wie Flugzeug-Enteiser sowie -Schlepper, Schneepflüge und Feuerwehrfahrzeuge gezeigt.

2011 waren mehr als 12.600 Fachbesucher aus der ganzen Welt während der international führenden Fachmesse für die Flughafenbranche gezählt worden. Zwei Drittel der Besucher kamen aus dem Ausland. Dabei wurden nach Messeangaben 119 Herkunftsländer gezählt. Insgesamt 607 Aussteller aus 34 Ländern hatten sich vor zwei Jahren auf der Inter Airport Europe präsentiert.

Von: airliners.de mit Inter Airport Europe
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Lothar Holder (Mitte) und Friedrich Hesemann (2.v.r.) von Goldhofer mit dem Team von "Flite Line" Mike Magnotti (1.v.l), John Biagi (2.v.l) und Michael Collazo (1.v.r). Goldhofer übernimmt US-Partner Flite Line

    Goldhofer hat seinen langjährigen US-Vertriebs- und Servicepartner Flite Line übernommen. Die neu gegründete Goldhofer Inc. soll von Delaware aus die Basis für eine Expansion im weltweit größten Markt für Ground Support Equipment Nordamerika sein, wie das Unternehmen mitteilte.

    Vom 06.10.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • Luftaufnahme des Flughafen Düsseldorf. Flughafen Düsseldorf will Businesspark erweitern

    Die Grundstücke in der Düsseldorf Airport City I sind alle vermarktet, nun plant der Flughafen eine Erweiterung des Businessparks. Dazu soll laut Mitteilung der westliche Bereich des Airportgeländes genutzt werden. Das Bebauungsplanverfahren laufe bereits.

    Vom 17.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus