Goodrich verstärkt Präsenz in China

12.08.2009 - 14:14 0 Kommentare

Der US-Luftfahrt-Zulieferer Goodrich will mit der chinesischen Xi’an Aircraft International Corporation (XAIC) Gemeinschaftsunternehmen in China aufbauen.

Fahrwerkskonstruktion - © © Goodrich -

Fahrwerkskonstruktion © Goodrich

Wie Goodrich mitteilte, sollen in China zwei neue Joint-Ventures geschaffen werden, um die „Herstellung von Fahrwerks- und Triebwerkskomponenten auf dem schnell wachsenden chinesischen Luftverkehrsmarkt zu fördern“. Die neuen Zulieferunternehmen sollten sich um Aufträge für das neue Verkehrsflugzeug COMAC C919, das derzeit in China entwickelt wird, bewerben, aber auch Komponenten für andere Flugzeugtypen herstellen, so Goodrich.

Goodrich und XAIC werden je 50 Prozent an den beiden neuen Gemeinschaftsunternehmen gehören. Weitere Einzelheiten nannte Goodrich bisher nicht. Bis die Joint-Ventures gestartet werden können, müssten noch einige Formalitäten geklärt werden, hieß es.

Goodrich betreibt in China bereits Einrichtungen in Hongkong, Tianjin und Xiamen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Im Kanbanregal werden die Verbrauchsmaterialien artikelweise vorgehalten. Die Bestellung geht über QR-Code und Scanner direkt in die Unternehmens-IT. Kanban in der Luftfahrt

    Firmenbeitrag Ausgefeilte Liefersysteme wie Kanban garantieren Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Das gilt vor allem, wenn es um die Beschaffung von C-Teilen in der Luftfahrt geht. HLC Aviation hat ein effizientes Konzept entwickelt.

    Vom 16.01.2018
  • Logo des Flugzeughersteller Airbus. Airbus plant wohl massiven Stellenabbau

    Airbus will offenbar bis zu 3600 Stellen streichen oder verlagern. Neben Standorten in England und Spanien könnten auch deutsche Werke betroffen sein. Die genauen Pläne sollen am Mittwoch präsentiert werden.

    Vom 05.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus