Sunexpress-Geschäftsführer wechselt zu saudi-arabischer Airline

14.11.2016 - 11:27 0 Kommentare

Dass Jaan Albrecht seinen Posten als Chef der Sunexpress aufgeben wird, war bereits bekannt. Jetzt ist klar, wohin er wechselt: Er wird Chief Executive Officer der Saudia.

Jaan Albrecht, Chef bei Sunexpress. - © © Sunexpress -

Jaan Albrecht, Chef bei Sunexpress. © Sunexpress

Jaan Albrecht wird neuer Chef von Saudia. Ab Januar 2017 wird er dort den Posten des Chief Executive Officer (CEO) antreten, teilte Saudi Arabian Airlines jetzt mit. Der 61-Jährige bringt mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Luftfahrtbranche mit. Unter anderem war er Vorstandsvorsitzender von Austrian Airlines und zehn Jahre CEO der Star Alliance. Zuletzt war er Chef von Sunexpress.

Albrecht hatte erst kürzlich um eine vorzeitige Beendigung dieses Vertrages zum 31. Dezember gebeten. Zur Begründung hieß es, er wolle die Möglichkeit "zur persönlichen Weiterentwicklung" nutzen.

Ein Nachfolger bei Sunexpress steht noch nicht fest. Es werde jedoch bald darüber entschieden, hieß es in einer Mitteilung der Airline. Ein konkretes Datum oder ein konkreter Zeitraum wurde nicht genannt.

Albrecht hatte den Posten als Geschäftsführer von Sunexpress und Sunexpress Deutschland Mitte 2015 übernommen. Er begann seine Karriere als Pilot bei der mexikanischen Airline Mexicana. Dort war er 20 Jahre als First Officer, Captain und Chief Pilot der Boeing-727-Flotte tätig.

1990 wechselte Albrecht ins Management und war in verschiedenen leitenden Positionen im operativen und kommerziellen Bereich tätig. Er ist mexikanischer sowie deutscher Staatsbürger.

Sunexpress wurde im Oktober 1989 als Tochtergesellschaft von Turkish Airlines und Lufthansa gegründet. Die Heimatstation befindet sich im türkischen Antalya, die Sunexpress Deutschland GmbH sitzt in Frankfurt. Im vergangenen Jahr transportierte die Fluglinie rund 7,3 Millionen Passagiere.

Von: ch, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair-Manager Mick Hickey Ryanair-COO muss nach Flugplanchaos gehen

    Ryanair muss bis in den nächsten Sommer tausende Flüge streichen, nun hat das Chaos offenbar erste personelle Konsequenzen: Operation-Chef Michael Hickey wird den Carrier verlassen. Er bleibt den Iren allerdings auch weiterhin erhalten.

    Vom 09.10.2017
  • Shane Spyak Neuer Vice President Sales für Europa bei Delta Air Lines

    Delta Air Lines hat Shane Spyak zu ihrem neuen "Staff Vice President of Sales for Europe, Middle East, Africa and India (EMEAI)" ernannt. Spyak wird von Paris aus arbeiten. Zuvor war er bei Delta Managing Director für "Latin America & Carribean".

    Vom 06.10.2017
  • Cristian Lizana Neuer Regional Sales Manager bei American Airlines

    Cristián Lizana ist neuer Regional Sales Manager für Zentral- und Osteuropa bei American Airlines. Der frühere Latam-Manager soll laut Medienberichten von Frankfurt aus neben der DACH-Region vor allem neue Märkte im Osten erschließen.

    Vom 04.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus