Germanwings kooperiert mit Discounter

28.10.2011 - 17:15 0 Kommentare

Germanwings und der Discounter Lidl haben eine gemeinsame Preisaktion gestartet. Demnach verkauft die Lowfare-Airline jetzt auf der Lidl-Website ein begrenztes Ticket-Kontingent zu Sonderkonditionen.

Leitwerk eines Airbus A319 der germanwings - © © germanwings -

Leitwerk eines Airbus A319 der germanwings © germanwings

Der Discounter Lidl verkauft nach Bahnfahrkarten nun auch Flugtickets. Die Karten von Germanwings für Flüge innerhalb Deutschlands oder zu europäischen Zielen kosten zwischen 30 und 40 Euro und sind nur online auf www.lidl-reisen.de verfügbar, wie der Billigflieger am Freitag mitteilte. Der Reisezeitraum liegt zwischen dem 9. Januar und dem 29. März 2012.

Im Preis inbegriffen sind demnach alle Steuern und Gebühren, das Gepäck und ein Snack. Die Fluggesellschaft bietet demnach in der Aktion mehrere hunderttausend Plätze an. Die übrige Kapazität beträgt in diesem Zeitraum nach Unternehmensangaben 1,4 Millionen Tickets. Die Zahl der Sonderflugkarten ist damit also begrenzt.

Von: AFP, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitor für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Amenity Kits erfreuen sich großer Beliebtheit: Hier ein Beispiel der Lufthansa Kundengeschenke für die Stammkundschaft

    Firmenbeitrag Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Das gilt auch bei Fluggesellschaften. Die Aufmerksamkeiten sollten aber wohldurchdacht sein, damit sie den gewünschten Effekt erzielen. Im Trend: Hochwertige Amenity Kits und personalisierte Geschenke.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus