Rückblick

Germanwings-Flugbegleiter und eine Ufo-Drohung

08.01.2017 - 08:00 0 Kommentare

Germanwings stoppt die Ausbildung ihrer Flugbegleiter. Außerdem droht die Gewerkschaft Ufo mit einer Klage gegen Air Berlin. Und in der Serie "Aviation Management" geht es um die Geschäftsmodelle der Billigflieger.

Germanwings bildet keine Flugbegleiter mehr aus

Flugbegleiterinnen der Germanwings

Germanwings hat alle laufenden sowie zukünftige Ausbildungskurse für Flugbegleiter abgesagt. Die Kabinengewerkschaft Ufo spricht von einem Planungsdesaster. Sie sieht die Konzernmutter Lufthansa in der Verantwortung.
Weiterlesen »

Ufo droht mit Klage gegen Air Berlin

Flugbegleiterinnen der Germanwings

Beim geplanten Wet-Lease zwischen Air Berlin und Lufthansa will auch die Flugbegleitergewerkschaft Ufo mitreden - und dies notfalls auch per Gericht durchsetzen. Damit geht auch das Kräftemessen zwischen Ufo und Verdi in die nächste Runde.
Weiterlesen »

Branche uneins über angeregten Sozialpartner-Dialog

Nicoley Baublies, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Luftverkehr.

IGL-Chef Nicoley Baublies hat einen neuen Dialog zwischen den Sozialpartnern in der Luftfahrt gefordert. Den gibt es bereits, kontert nun der Luftverkehrs-Dachverband BDL und erteilt in einem konkreten Punkt eine Absage.
Weiterlesen »

Unsere Kolumnen und Interviews der Woche:

Die Born-Ansage (50): Lufthansa, Air Berlin und der FC Bayern München

Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

Die Lufthansa schickt Thomas Winkelmann zu Air Berlin? Da kommt Kolumnist Karl Born der FC Bayern München in den Sinn. Und auch beim BER bietet sich ein Fußball-Vergleich an.
Weiterlesen »

Aviation Management: Die Geschäftsmodelle der Billigflieger

Eine Ryanair- und eine Easyjet-Maschine werden enteist.

Aviation-Management-Professor Christoph Brützel befasst sich in mehreren Beiträgen mit den unterschiedlichen Geschäftsmodellen von Airlines. In diesem Teil geht es um Low-Cost-Carrier wie Ryanair, Easyjet, Transavia oder Eurowings.
Weiterlesen »

Interview: "Fluggesellschaften brauchen eine umfassende Vertriebsstrategie"

Ein Passagier bedient einen Check-In-Automaten am Frankfurter Flughafen.

Strategieberater und Digitalisierungs-Experte Stefan Stroh hat die Flugreisebranche und den Wandel der Kundenbeziehungen untersucht. Im airliners.de-Interview warnt er die Fluggesellschaften vor neuen Abhängigkeiten.
Weiterlesen »

Gedankenflug: Warum Sie Airline-Safety-Rankings vergessen können

Wrackteile des über der Sinai-Halbinsel abgestürzten Airbus A321 der russischen Kolavia.

Top-Listen zur Sicherheit von Fluggesellschaften sind Blödsinn. Der Tipp von airliners.de-Herausgeber David Haße lautet daher: Einfach ignorieren - die Aussagen sind ohnehin nicht relevant für Ihren nächsten Flug.
Weiterlesen »

Was sonst noch war:

Alle 54 Meldungen der vergangenen Woche im Ticker

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Pilot der Lufthansa am Flughafen Frankfurt. Die Woche der Piloten

    Rückblick Die Vereinigung Cockpit lässt den mit Eurowings ausgehandelten Tarifvertrag platzen - einige ihrer Mitglieder kritisieren das anschließend scharf. Außerdem gibt es Neuigkeiten von Air Berlin.

    Vom 12.11.2017
  • Flugzeuge der Air Berlin sind nun in Berlin-Schönefeld geparkt. Die erste Woche ohne Air Berlin

    Rückblick Woche eins nachdem Air Berlin nicht mehr fliegt: Es rumort bei Eurowings Europe - und viele Themen sind immer noch stark vom Pleite-Carrier geprägt. Unser Rückblick auf die Luftfahrtwoche.

    Vom 05.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »