Germanwings bietet Bordzeitungen und -zeitschriften auch digital an

13.06.2014 - 16:42 0 Kommentare

Germanwings bietet Passagieren jetzt an, sich bei der Buchung über das Internet gleich die gewünschte Lektüre herunterladen zu können. Gelesen werden kann diese dann beim Flug auf dem Tablet oder Smartphone.

Ein Absperrband hängt auf dem Flughafen Köln-Bonn vor dem Schalter der Lufthansa-Tochter Germanwings. - © © dpa - Oliver Berg

Ein Absperrband hängt auf dem Flughafen Köln-Bonn vor dem Schalter der Lufthansa-Tochter Germanwings. © dpa /Oliver Berg

Passagiere von Germanwings können zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften vor dem Abflug in digitaler Form herunterladen und während des Flugs dann auf ihrem Tablet oder Handy lesen. Germanwings biete diesen Service rechtzeitig zu Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien als erste deutsche Fluggesellschaft an, teilte das Unternehmen am Freitag in Köln mit.

Voraussetzung ist die Buchung des Flugs im Internet. Mit der Bestätigung bekomme der Kunde einen Link zugeschickt; wer diesen anklicke, lande bei Germanwings Travel Media, das dann abhängig vom gebuchten Flugtarif eine unterschiedliche Anzahl von digitalen Medien anbietet - unter anderem das Kicker-Sportmagazin.

Flugpassagiere mit "Basic"-Tarif müssen für die Medien zahlen, für Kunden im "Smart"- oder "Best"-Tarif sind ein bis drei Downloads gratis. Bei Germanwings dürfen die Passagiere seit dem 1. März alle elektronischen Geräte während des gesamten Aufenthalts an Bord im Flugmodus nutzen.

Von: AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Boeing 747 der Air France. Neue Tarifkategorie von Air France

    Lufthansa-Konkurrentin Air France führt im April eine neue Tarifkategorie auf Flügen nach Nordamerika ein. Tickets sind bereits ab 390 Euro buchbar (hin und zurück), so eine Sprecherin. Mahlzeiten an Bord seien auch in dem Tarif enthalten.

    Vom 20.02.2018
  • Auch Swiss bietet den Service bereits an. Lufthansa und Austrian verkaufen Plätze in ersten Economy-Reihen

    Für Langstreckenflüge ab dem 7. März kann man bei Lufthansa und Austrian Airlines einen Platz in den ersten Reihen der Economy Class gegen Aufpreis buchen. Je nach Reiselänge betrage der Preis laut Mitteilung bis zu 50 Euro. Dadurch sitze man noch näher am Ausstieg und komme "schneller ans Ziel".

    Vom 07.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus