Germania eröffnet eigenen Wartungshangar in Bremen

11.12.2014 - 14:15 0 Kommentare

Germania kann ihre Flugzeuge ab sofort in Bremen warten und reparieren lassen. Die Airline-Tochter GTB mietet dort einen Hangar, der auch von anderen Fluggesellschaften gebucht werden kann.

Start eines Airbus A319 der Germania am Flughafen Bremen - © © Flughafen Bremen -

Start eines Airbus A319 der Germania am Flughafen Bremen © Flughafen Bremen

Die Berliner Fluggesellschaft Germania hat ab sofort in Bremen einen eigenen Wartungshangar. Das teilten die Airline und der Flughafen mit. Ein Team aus Ingenieuren und Technikern der Germania Technik Brandenburg (GTB) soll in dem Hangar arbeiten. Auch andere Airlines können ihre Maschinen dort von der Germania-Tochter warten oder reparieren lassen.

Bislang wurden die Germania-Flugzeuge für Reparatur- oder Wartungsarbeiten nach Düsseldorf oder Berlin geflogen. "Mit der neuen Einrichtung reduzieren wir die Zahl der Transferflüge zu anderen Wartungsbetrieben in Deutschland", sagte Germania-CEO Karsten Balke.

"Gleichzeitig können wir die Zuverlässigkeit unseres Flugbetriebs vor Ort optimieren", so Balke weiter. Durch das Unterstellen im Hangar sind die Germania-Maschinen im Winter schneller einsatzbereit, da zum Beispiel das Enteisen der Tragflächen entfällt.

Die Fluggesellschaft hat derzeit zwei A319 fest an der Weser stationiert, die 13 Ziele anfliegen. In der kommenden Sommersaison werden es wieder drei sein, kündigte die Germania an.

GTB mietet den Hangar bis Ende 2016. Mit Aussicht auf Verlängerung, hieß es von Seiten des Airports und der Airline. Der Hangar wurde früher von der OLT benutzt. Die Airline gibt es nicht mehr.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Jürgen Bula Bremens Flughafenchef Bula muss gehen

    Der Airport Bremen braucht einen neuen Chef: Der Aufsichtsrat des Flughafens beruft Chef Jürgen Bula ab. Laut eines Medienberichts ist ein Vorfall bei Tarifverhandlungen der Auslöser gewesen.

    Vom 10.11.2017
  • Airbus der Air China am Flughafen Wien. Air China zeichnet Airport Wien aus

    Air China hat die Bodenverkehrsdienste des Flughafen Wiens als "Best Ground Handling Agent" ausgezeichnet. Bewertet werden dabei jährlich laut Flughafen die Pünktlichkeit bei der Flugzeugabfertigung, garantierte Sicherheit auf dem Vorfeld, Zuverlässigkeit bei der Gepäckabfertigung und Kundenzufriedenheit. Air China fliegt bis zu vier Mal pro Woche nach Wien.

    Vom 08.11.2017
  • Fluglärm-Gegner. Einigung über Lärmschutz am Flughafen Frankfurt

    Die Politik einigt sich mit dem Flughafen Frankfurt und dortigen Airlines auf eine Lärmobergrenze. Kritikern ist die freiwillige Vereinbarung zu unverbindlich. Die ADV sieht den Luftverkehrsstandort Frankfurt gefährdet.

    Vom 07.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus