Voraussetzung für IATA-Mitgliedschaft

Germania nach IOSA-Sicherheitsstands zertifiziert

23.08.2010 - 10:45 0 Kommentare

Die in Berlin-Tegel beheimatete Germania hat das weltweit anerkannte IOSA-Zertifikat erhalten. Damit wurde dem Unternehmen bestätigt, dass es die operativen Sicherheitsstandards der IATA einhält.

Germania Boeing 737-700 - © © airliners.de - O. Pritzkow -

Germania Boeing 737-700 © airliners.de - O. Pritzkow

Die Berliner Fluggesellschaft Germania hat die Sicherheitsprüfung des Weltluftfahrtverbands IATA erfolgreich abgeschlossen und die weltweit anerkannte IOSA-Zertifizierung erhalten. Das Prüfungsverfahren gilt als Industrie-Standard für die Gewährleistung einheitlicher Qualitäts- und Sicherheitsstandards im Luftverkehr, teilte die Fluglinie am Montag mit.

Eine erfolgreiche Zertifizierung ist unter anderem Voraussetzung für eine IATA-Mitgliedschaft. Während des fast einjährigen Audit-Verfahrens wurden bei Germania Qualitäts- und Sicherheitsstandards unter anderem in den Bereichen Technik und Wartung, Bodenabfertigung, Kabinenbetrieb und Unternehmens-Organisation geprüft.

Axel Trampnau, Chief Executive Officer (CEO) von Germania: „Wir freuen uns, das Auditverfahren der IATA erfolgreich abgeschlossen zu haben. Die Zertifizierung ist ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von Germania und macht unser Unternehmen noch flexibler, um auf künftige Aufgaben und Herausforderungen zu reagieren. Der erfolgreiche Abschluss des Verfahrens ist auch ein Ergebnis vorbildlicher Teamarbeit in allen Abteilungen unseres Unternehmens.“

Der IOSA-Sicherheitsstandard wurde 2003 vom Weltluftfahrtverband IATA eingeführt. Eine Zertifizierung gilt jeweils für zwei Jahre. Danach ist eine Wiederholung des Auditverfahrens vorgeschrieben.

Von: airliners.de mit Germania
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Flugbegleiterin bedient auf einem Lufthansa-Langstreckenflug Fluggäste in der Economy-Class. Bei welchen Airlines gibt es noch kostenloses Essen?

    Seit dem Aufkommen der Low-Cost-Carrier hat sich auch die Bordverpflegung stark verändert - und das bei allen Airlines. Doch die Unterschiede bei der Verpflegung in der Economy-Klasse sind weiter groß. Eine Übersicht.

    Vom 23.04.2018
  • Das Bändchen am Handgepäck soll das Prozedere zum Boarding zu beschleunigen. Airlines kämpfen mit Koffer-Mengen an Bord

    Mit hohen Zusatzkosten haben Billigflieger und andere Airlines ihre Kunden dazu gebracht, vielfach nur mit Handgepäck zu reisen. Jetzt quellen viele Gepäckfächer über. Aber die Industrie hat schon neue Lösungen parat.

    Vom 19.04.2018
  • Airline-Chef Karsten Balke vor einem Airbus A319 auf dem Airbus Gelände in Hamburg. Germania konkretisiert Umflottung

    Der Flottenumbau bei Germania schreitet voran: Den ersten Airbus A320neo übernimmt die Airline im Januar 2020. Wann die letzte Boeing 737 ausgemustert wird, ist nun ebenfalls klar.

    Vom 24.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus