Branchenagenda

Germania mit Münster-Plänen und Jahreszahlen von zwei Industriekonzernen

12.02.2018 - 12:21 0 Kommentare

Germania stellt Wachstumspläne für den Airport Münster/Osnabrück vor und mit Airbus sowie Bombardier legen zwei Industriekonzerne ihre Jahresergebnisse vor. Unsere Terminvorschau.

Airbus A319 der Germania. - © © AirTeamImages.com - Simon Willson

Airbus A319 der Germania. © AirTeamImages.com /Simon Willson

Bis 2020 erneuert der Flughafen Hamburg für rund 120 Millionen Euro sein Vorfeld. Bis zum Sommer soll der fünfte und letzte Bauabschnitt an den Fluggastbrücken abgeschlossen sein. Am Mittwochvormittag (14. Februar) will der Airport über den Fortschritt bei den Erneuerungen informieren.

Verkehrszahlen

Montag: Zürich
Dienstag: Frankfurt, Wien

Der Donnerstag (15. Februar) steht im Zeichen von zwei Industriekonzernen: Sowohl Airbus als auch Bombardier bilanzieren das vierte Quartal und damit auch das Gesamtjahr. Zuletzt überraschte vor allem der europäische Konzern mit soliden Produktionszahlen.

Save the Date

Reservieren Sie schon jetzt einen Platz in Ihrem Terminkalender für diese interessanten Veranstaltungen:

ILA Berlin: Innovation and Leadership in Aerospace

©

Auf der ILA Berlin trifft sich das Who is Who der Luft- und Raumfahrtbranche - vom global player bis zum innovativen Startup, von politischen Delegationen bis zu visionären Zukunftsforschern. Weitere Informationen

"Save the Date"-Anzeige schalten »

Germania will am Flughafen Münster/Osnabrück wachsen. Der deutsche Ferienflieger präsentiert am Donnerstagvormittag am Flughafen die Pläne.

In der kommenden Woche können sich die Leser von airliners.de zudem auf neue Ausgaben folgender Kolumnen freuen:

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. Flughafen Dortmund reduziert das Jahresminus

    Die Jahresbilanz 2017 des Dortmunder Flughafens fällt zwar um rund eine Million besser aus als im Vorjahr. Dennoch schreibt der Airport weiter rot im zweistelligen Millionenbereich.

    Vom 12.03.2018
  • Michael Kerkloh, Geschäftsführer des Flughafens München Flughafen München erwartet drei Prozent mehr Passagiere

    Für das vergangene Jahr meldet der Flughafen München nach einem Verkehrsrekord auch das beste Unternehmensergebnis der Geschichte. 2018 rechnet Airport-Chef Michael Kerkloh dank Lufthansa und Eurowings mit einem Passagierplus von rund drei Prozent.

    Vom 11.04.2018
  • Im Terminal am Flughafen Hamburg Hamburg will eine halbe Million von Easyjet

    Wegen mehr als 20 verspäteten Starts und Landungen im vergangenen Jahr fordert die Fluglärmschutzbeauftragte von Hamburg nun fast eine halbe Million Euro von Easyjet. Die Airline will die Vorfälle prüfen.

    Vom 02.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus