Germania sucht im Kosovo Kabinen-Crews für A319

23.11.2018 - 12:00 0 Kommentare

Air Prishtina kündigt neue Deutschland-Verbindungen an. Durchgeführt werden die Flüge allerdings von Germania im Vollcharter. Die Berliner Airline stationiert dafür einen Airbus im Kosovo und sucht lokales Personal.

Eine Crew der Germania Fluggesellschaft. - © © Germania -

Eine Crew der Germania Fluggesellschaft. © Germania

Für Vollcharter-Aufträge des Schweizer Reiseveranstalters Air Prishtina stationiert Germania ab dem Sommer eine A319 in der Republik Kosovo. "Die Stationierung der Maschine in Pristina ist auf unbestimmte Zeit angelegt", sagte ein Germania-Sprecher zu airliners.de. Aktuell suche man nun vor Ort Personal für die Kabine.

Man habe aktuell aber noch keine Verträge mit Bewerbern unterzeichnet, sagte ein Airline-Sprecher gegenüber airliners.de. Germania beziffert den Personalbedarf mit 10 bis 15 Personen.

Dabei würden für alle Kandidaten allerdings die gleichen Anforderungen gelten, wie auch sonst für Germania-Crews: Neben einer abgeschlossenen Schulausbildung sind sehr gute Englischkenntnisse und eine weitere Fremdsprache - in diesem Fall Albanisch - Grundvoraussetzung.

Vier neue Deutschland-Routen im Sommer

Neben der stationierten Maschine werden je nach Flugplanung auch noch weitere Maschinen aus der Germania-Flotte zum Einsatz kommen, teilte der Sprecher auf Anfrage mit.

Der Schweizer Reiseveranstalter Air Prishtina hatte vor kurzem angekündigt, etliche neue Verbindungen aufzulegen. So will der Reisevermittler im kommenden Sommer erstmalig Flüge von Pristina nach Stuttgart, Hamburg und Hannover aufsetzen. Zusätzlich soll das albanische Tirana mit Düsseldorf und Zürich verbunden werden. Weiterhin im Angebot sind die Strecken von Pristina nach München, Düsseldorf, Basel-Mülhausen und Verona.

Die Kooperation zwischen dem deutschen Carrier und dem Schweizer Veranstalter Air Prishtina besteht bereits seit 2012. Im vergangenen Jahr flogen rund 300.000 Passagiere mit Germania von und nach Pristina. Germania und ihr Schweizer Ableger Germania-Flug gehören damit zu den größten Airlines am Airport der kosovarischen Hauptstadt. Zusammen stellen sie in dieser Winterflugplanperiode rund 22 Prozent der angebotenen Kapazitäten.

Kapazitäten am Airport Pristina
0
Germania 15.0
Easyjet 12.9
Eurowings 10.2
Adria Airways 10.2
Edelweiss 8.7
Wizz Air 8.0
Turkish Airlines 7.8
Germania Flug 7.5
Pegasus Airlines 5.4
Austrian Airlines 5.1
Übrige Airlines 9.4
Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge der Thomas-Cook-Tochter Condor. Condor-Crews stimmen Basen-Aufteilung zu

    Die Condor-Kernflotte soll im kommenden Jahr auf vier Airports konzentriert werden - auch an den anderen Flughäfen gibt es noch "DE"-Verbindungen. Die Mitarbeiter konnten darüber abstimmen. Und haben zum Großteil den Plan abgenickt.

    Vom 22.11.2018
  • Die D-ASPC in den Farben von Small Planet Airlines. LBA setzt Small Planet Frist bis Sonntag

    Das Luftfahrt-Bundesamt macht der insolventen Small Planet Deutschland Druck. Diese arbeitet weiter an einer Übernahme durch einen niederländischen Investor - und skizziert bereits zwei Szenarien für die kommende Woche.

    Vom 29.10.2018
  • Leitwerk einer Maschine der Small Planet Airlines. Ungewissheit belastet Small-Planet-Mitarbeiter

    Small Planet Deutschland sucht weiter einen Käufer. Die Zeit drängt, denn schon am Wochenende könnte das LBA den Carrier grounden. Die Ungewissheit nagt auch an den Mitarbeitern.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus