Germania eröffnet Basis am Airport Nürnberg

28.10.2016 - 12:02 0 Kommentare

Neue Basis am Flughafen Nürnberg: Germania hat an dem bayerischen Standort eine Maschine stationiert, eine weitere wird folgen. Die Airline will außerdem an zwei anderen deutschen Airports zusätzliche Flugzeuge stationieren.

Germania hat in Nürnberg eine Maschine stationiert. - © © Airport Nürnberg -

Germania hat in Nürnberg eine Maschine stationiert. © Airport Nürnberg

Die Germania hat jetzt am Flughafen Nürnberg eine Basis eröffnet. Zunächst ist dort eine A319 stationiert, im Sommer 2017 soll eine Boeing 737 dazukommen. Das teilte die deutsche Fluggesellschaft mit.

Germania hatte Nürnberg zuletzt vor Jahren angeflogen. Die Basis an dem deutschen Standort ist die dreizehnte der Airline in Deutschland. Der irische Billigflieger Ryanair will in Nürnberg am kommenden Dienstag eine Basis eröffnen.

Weitere Maschinen in Münster/Osnabrück und Erfurt-Weimar

Mit der Basis in Nürnberg will Germania ihre Präsenz in der Fläche stärken. Dabei helfen sollen auch Kapazitätserweiterungen an den Flughäfen Münster/Osnabrück und Erfurt-Weimar.

An den beiden Airports soll im kommenden Sommer jeweils eine zweite Maschine stationiert werden, hieß es. Es handelt sich dabei um eine A321 beziehungsweise eine Boeing 737.

Zusammen mit der Schweizer Schwestergesellschaft Germania Flug AG betreibt das Unternehmen derzeit 25 Flugzeuge. Die neuen Maschinen miteingerechnet wächst die Flotte auf 29 Maschinen.

© Airbus, Lesen Sie auch: Germania kündigt komplette Flottenerneuerung an

"Wir verdichten unser Netz und schaffen mehr Möglichkeiten des Austauschs unserer Maschinen", sagte Karsten Balke, CEO der Germania. Die Airline setzt eigenen Angaben zufolge weiterhin auf das touristische Geschäft zu Warmwasserzielen sowie auf ethnische Linienverkehre.

Am neuen Standort in Nürnberg bietet die Airline ab sofort zwei wöchentliche Verbindungen nach Fuerteventura und Gran Canaria an. Außerdem wird der bayerische Airport wöchentlich mit Lanzarote, Teneriffa und Madeira verbunden. Im kommenden Sommer soll die Zahl der angebotenen Ziele auf 13 steigen.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Ryanair-Maschine beim Start. Ryanair: Allgäu-Wachstum und Leipzig-Exit

    Ryanair stationiert im Sommer ein weiteres Flugzeug am Airport Memmingen und verabschiedet sich gleichzeitig vom Flughafen Leipzig/Halle. Der sächsische Ausstieg hatte sich über Jahre hinweg abgezeichnet.

    Vom 11.12.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus