Gepäckbänder am Hamburger Airport standen still

19.06.2017 - 14:39 0 Kommentare

Am Hamburger Flughafen standen am Samstag wegen eines technischen Defektes die Kofferbänder am Check-In still. Das Gepäck musste per Hand zur Röntgenanlage in den Keller gebracht werden. Um Verspätungen zu vermeiden, hoben die Maschinen zum Teil ohne Gepäckstücke ab.

Passagiere am Flughafen Hamburg. - © © dpa - Angelika Warmuth

Passagiere am Flughafen Hamburg. © dpa /Angelika Warmuth

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Infografik Bauphasen 1-10 Fünfte Vorfeld-Bauphase am Hamburg Airport gestartet

    Die Erneuerung des Hauptvorfeldes am Airport Hamburg ist in die fünfte Phase eingetreten, wie der Flughafen mitteilte. Seit Anfang Februar laufen die Arbeiten bei laufendem Flugbetrieb und sollen bis Ende Juni 2018 abgeschlossen sein. Insgesamt plant der Airport mit zehn Bauphasen.

    Vom 14.02.2018
  • Die App ist ein Pilotprojekt, um die Chancen von VR im Airport-Betrieb zu testen. Neue VR-App vom Airport Hamburg

    Der Flughafen Hamburg hat eine neue App aufgelegt. Mittels Virtual Reality (VR) können Passagiere virtuell in einem Gate über Abflüge und Airlines informieren, heißt es in einer Mitteilung. Erarbeitet wurde die App in Zusammenarbeit mit dem Bremer Start-Up "VistoVR".

    Vom 06.02.2018
  • Ein Mann nutzt die neuen Gepäckautomaten am Flughafen Hamburg. Gepäckautomaten am Hamburger Airport vorgestellt

    Am Hamburger Flughafen können Passagiere ihr Gepäck aufgeben ohne an den Check-In-Schalter zu müssen. Der Flughafen hat dafür zehn "self bag drop"-Automaten installiert. Doch nur wenige Airlines bieten den Service an.

    Vom 23.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus